Liebe Frau Precht,

jetzt waren wir zum zweiten Mal bei Ihnen zu Gast in der "Fresenborg", 
und wieder ging die Zeit viel zu schnell vorbei. 
Es ist einfach zu schön hier: die abwechslungsreiche Landschaft,
der unendliche Strand, das "immer andere" Meer, die gemütliche Unterkunft.
Jeden Tag waren wir auf Achse, und wenn wir dann hundemüde ins Bett fielen,
sagten wir noch: Das war wieder ein schöner Tag.  

!! SPO macht süchtig!!

Wenn möglich, kommen wir sehr gerne wieder, das sagen Ihnen Frau Precht,

Dieter und Heide Bast


Hallo Frau Precht,

 

nachdem wir eine Woche - 9. bis 16.10.2016 - frische Seeluft geschnuppert haben und der Seewind unseren Kopf frei gepustet hat, 

ging es dann wieder Richtung Heimat nach Rotenburg/Wümme.

 

Diese spezielle Luft, die es nur dort gibt, und die Kopf, Geist und Seele erfrischt, haben wir bei Radfahrten und Spaziergängen am, hinter und auf dem Deich 

und auch bei Strandspaziergängen erfahren.

Unvergesslich ist ein Tag am Strand mit Surfern, 

die mit ihren bunten Drachen auf dem von der Sonne glitzernden Wasser dahinflogen, hinter sich die aufschäumende Gischt, 

und während mein Mann alles mit seiner Kamera festhielt, 

hatte ich einen Logenplatz mit anderen zusammen in den Strandkörben, 

die bereits zur Überwinterung aufgeladen waren. 

Wir waren auch goschen, was schön war.

Da saßen wir hinter Glas mit Blick auf Salzwiesen und Meer, 

gewärmt durch Feuer.

 

Auch Husum, die „graue Stadt Theodor Storms am Meer,“ 

war wieder eine Reise wert.

Und immer noch war „mein“ Schiff mit dem Namen Hildegard 

dort im Hafen angedockt, was natürlich wieder ein Foto wert war.

 

Es war auch immer wieder schön, in die „Fresenborg“ zurückzukehren, 

um dann dort müßig die gerade entstandenen Fotos anzuschauen, 

und unsere Erlebnisse Revue passieren zu lassen.

Entspannung pur bedeutete auch, auf dem Sofa zu liegen, 

in den schönen Garten hinauszuschauen, 

der bereits herbstlich von der Natur geschmückt war.

 

Und es machte wieder einmal Spaß, 

die reichlich vorhandenen Bücher durchzustöbern. 

Heiteres, Besinnliches, Spannendes, vor allem auch Geschichtliches 

und Kulturelles über die Gegend und St. Peter-Ording.

Also - es war für alles gesorgt.

 

Der Pharisäer bei Frau Precht und ihrer netten Freundin hat dann am vorletzten Tag alles abgerundet. 

 

Immer noch haben wir die belebende Frische der Nordseeluft in uns, 

und das reicht dann, bis wir bald wiederkommen werden.

 

Hildegard Bargfrede-Schröter, Peter Schröter




Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden!
wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden!

Hallo Frau Precht!
Ja - wir haben uns hier in der "Fresenborg" frei nach Theodor Storm - "den Tag vergoldet!"
Nicht nur mit "holdem Wein", sondern auch mit Pharisäer, Friesentorte und leckerem Nordseefisch,
sowie mit viel Lesen von "Hinter den Deich" Krimis, Wissenswertem von der Halbinsel Eiderstedt und Theodor Storm,
der einem mit seinem Schimmelreiter immer wieder in den Bann schlägt!
(Tipp für alle Nachmieter: Blick in die Bücherregale lohnt sich allemal!!)

Heute war dann ein blauer Tag mit Sonnenschein, und wir sind zum Westerhever Leuchtturm gewandert
bei "erfrischender" Nordseeluft, die uns die Röte ins Gesicht getrieben hat ...

Nach 4 Jahren, in denen wir jeweils immer ein paar Wochen im stets warmen Kenia bei unserem Sohn verbracht haben,
und uns auch den warmen, tropischen Wind am Indischen Ozean um die Nase haben wehen lassen,
pustet uns jetzt wieder der frische Nordseewind ins Gesicht, und morgen, am Tag vor der Abreise, 
werden wir noch einen langen Strandspaziergang unternehmen,
bei dem uns der Wind dann alles (noch vorhandene) Unnütze aus dem Kopf pusten wird ...

Ihnen, Frau Precht, wünschen wir alles Gute, Kraft, Zuversicht und Gesundheit
und vielen Dank für ALLES!
Bis zum nächsten Mal!

Hildegard Bargfrede-Schröter
Peter Schröter

Bereits im Januar hatten wir eine Woche "Fresenborg" gebucht, dabei gleich schönes Wetter mitbestelllt, 
und Frau Precht hat es wahrgemacht! Von 7 Tagen waren 6 Tage Sonne!

Den "nichtsonnigen" Tag nutzten wir u. a. zum Besuch der "Seegartengalerie" in Garding – malerische Fotografie! 
Wunderschöne Bilder vom Watt und Meer – zum Anschauen, Innehalten und Träumen!
Sehr empfehlenswert!!

Ansonsten konnten wir bei frischer Seeluft und dem Seewind uns wieder gut erholen, bei langen Strandspaziergängen, 
gutem Essen und leckerem Pharisäer bei Frau Precht konnten wir die Seele so richtig baumeln lassen!

Bis zum nächsten Mal!
Hildegard Bargfrede-Schröter & Peter Schröter

Liebe Frau Precht!

Gerne erinnern wir uns an die Woche in der gemütlichen Wohnung! 
Auch der herbstliche Mix aus Sonne, Wind und Wolken konnte uns nichts anhaben und hat uns nicht von unseren Strandspaziergängen abgehalten!
Die "Küche" in St. Peter-Ording war sehr gut, vor allem als wir dann das friesische Grillhaus "Stilbruch" entdeckt hatten, 
das absolut super war! Eine Empfehlung für alle Nachmieter.
Ansonsten werden wir nächstes Jahr im Herbst wohl wiederkommen, weil wir vieles, was wir uns vorgenommen hatten, nicht geschafft haben (Husum, Kappeln, Leuchtturm usw.).

Viele Grüße von
Familie Bargfrede-Schröter

Bei Sonne pur, Wasser, Wind, Wellen, weiten weißen Sandstränden,
Pharisäer, Friesentorte, leckerern Fischgerichten 
und Radtouren am Deich
konnten wir die Seele so richtig baumeln lassen!

Sonne ohne Ende – und das in der letzten Märzwoche, so dass wir schon richtig in Sommerstimmung waren!
Und die Seeluft, bzw. der Seewind hat alle überflüssigen Gedanken fortgepustet!
Interessant war auch der Besuch des Wohnhauses von Theodor Storm in Husum.
Teilweise fühlten wir uns in den Räumen in das 19. Jahrhundert zurück versetzt,
konnten uns das Wirken und Schaffen des großen Dichters gut vorstellen.

Schön war auch der Besuch eines schnatternden Entenpärchens auf unserer Terrasse,
das an die Scheiben "klopfte"!

Bis zum nächsten Mal!
Hildegard Bargfrede-Schröter & Peter Schröter





Zwei erholsame Wochen liegen hinter uns.
Sie sind viel zu schnell vergangen bei täglicher mehrstündiger Strandtour,
Besuch im Robbarium, in Husum und Friedrichstadt und
ausgezeichnetem Essen in der "Kupferpfanne" in Garding.
Wir haben uns in der "Fresenborg" sehr wohl gefühlt und wünschen gute Zeit bis zum nächsten Mal.

Karl und Waltraud Bischoff



 

Wir haben es wieder geschafft!
Nach 3 Jahren ohne sind wir wieder gekommen
zurück in die "Fresenborg" und SPO.
SPO hat sich zum Teil verändert -
nicht immer zum Vorteil.
Was sich nicht geändert hat,
ist die "Fresenborg" und die Gastfreundschaft unserer Frau Precht.
Gott sei Dank!

Es war kurz, aber wieder schön!

Vielen herzlichen Dank für alles,
eine gute Zeit und bis zum Wiedersehen!

Angelika und Robert Blümlein

Die zwei Franken kamen nach 2 Jahren das 4. Mal hierher,
SPO als Urlaubsort reizte einfach wieder zu sehr.
Die schöne "Fresenborg", das Klima und das Meer,
was braucht man zum Abschalten und Erholen denn mehr.
Statt Oktober sind wir diesmal im Mai eingetroffen,
in dieser Zeit war ganz Deutschland von viel Regen betroffen.
Doch hier oben, da war es wieder famos,
außer 11 Grad und viel Wind, war mit Regen nicht viel los!

Liebe Frau Precht, wir bedanken uns wieder ganz herzlich für die Gastfreundschaft.

   Angelika & Robert Blümlein

Auch im Jahr 2008 sagen wir ein herzliches

D ünen- und Deichwanderungen
A ngenehme Umgebung
N ächte, voll erholsamen Schlaf
K ein Stress
E rholung pur

an unsere herzliche Gastgeberin,
Frau Precht (mit Mama)!

Unvergessen bleibt auch wieder, der Pharisäer-Nachmittag,
mit seinen "kleinen, klaren Ergänzungen" und 
schönen, unvergessenen Momenten und Gesprächen.

Für uns trifft der Spruch in´s Schwarze:
Warum in die Ferne (Ausland) schweifen,
siehe das Gute (unsere Urlaubsregionen)
liegen so nahe!

Herzlichen Dank und bis zum Wiedersehen

Angie & Robert Blümlein

Es hat nur ein Jahr gedauert -
dann waren wir wieder in der "Fresenborg"!

Diesmal 3 Wochen und wir haben es nicht bereut.
Das Wetter traumhaft, blauer Himmel, Sonnenschein, 
1 Tag Regen, 1 Tag Windstärke 6 
und sonst ruhiges Herbstwetter.

Herzlichen Glückwunsch an Frau Precht,
für Ihr 5-Sterne-Haus!

Wir haben uns wieder sehr, sehr wohlgefühlt und kommen bestimmt wieder.

Viele Grüße an Rosi und Bernd, 
die wahrscheinlich dieses Jahr noch in der "Fresenborg" ausspannen werden. Herzlichst

Angie & Robert Blümlein

 


Wir sind 770 km gefahren
um Ruhe, Erholung und Entspannung zu finden.

Und wir haben dies alles gefunden.
In der "Fresenborg", bei Frau Precht.

Viel Schlaf, gutes Essen, ausgedehnte Wanderungen,
viel Lesestoff ... Urlaub total.

Herzlichen Dank auch für den gemütlichen Kaffeenachmittag,
mit leckerer Torte und anregenden Gesprächen,
über Gott und die Welt.

Wir wünschen eine gute Zeit und vielleicht
bis zum Wiedersehen. Herzlichst, 

Angie & Robert Blümlein

Die Wohnung war super und gemütlich.

Das Wetter friesisch herb bis nordisch frisch.

Aber wie sagte meine Oma schon: 

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.“

Also waren wir gut vorbereitet. 

 

Auch der Pharisäer und der leckere Kuchen 

den uns unsere nette Vermieterin serviert hat, 

hat bei einem netten Gespräch toll in die Vorweihnachtszeit gepasst.   

 

Cornelia Schnee & Thomas Block aus Dessau-Roßlau







Liebe Frau Precht,

diesmal hat es mit unserem Wiedersehen etwas länger gedauert,
aber so ist das manchmal im Leben.

Doch in diesem Jahr hat es geklappt!

Das Wetter hat uns nicht ganz so sehr verwöhnt,
dafür aber die gute Eiderstedter Küche 
und vor allem Sie mit Ihrem Pharisäer und dem leckeren Kuchen.

Es ist immer wieder toll in Ihre schöne Wohnung zu kommen
und von Ihnen so verwöhnt zu werden.
Dafür ganz lieben Dank!

Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute wünschen
Gerd & Ulrike Boßmann

Liebe Frau Precht,

unser diesjähriger Verwöhn-Urlaub in der "Fresenborg" war wieder prima:

  • tolles Wetter
  • gute Eiderstedter Küche
  • lange Spaziergänge
  • ein toller Ausflug mit Ihnen

was will man mehr!

Ihnen weiterhin alles Gute und Dank für alles

Gerd & Ulrike Boßmann
... und bis nächstes Jahr

Eigentlich wollten wir seit langer Zeit nur mal wieder gute Nordseeluft schnuppern.
Doch unsere Erwartung wurde bei weitem übertroffen, 
denn außer der guten Luft schnupperten wir auch die 
außergewöhnlich freundliche und wohnliche Atmosphäre dieses Hauses, 
welches ein wahres Schmuckkästchen ist!!

Gerne möchten wir wiederkommen, denn wir haben uns hier pudelwohl gefühlt,
es stimmte einfach alles!

Ihnen, liebe Frau Precht, danken wir ganz herzlich dafür.

Gerd & Ulrike Boßmann

 

Urlaub in den Bergen hatten wir stets als Ziel,
vom Urlaub hoch im Norden, da hielten wir nicht viel.
Die Landschaft war uns zu flach, das Meer viel zu weit,
keinen Berg gibt es hier – keinen weit und breit.
Bis wir durch Zufall, es war vom Enkel der Husten,
auf ärztlichen Rat doch nach Norden mussten.
Und man wird´s uns nicht glauben, doch es ist wahr,
plötzlich war hier für uns alles wunderbar.
So kommen wir schon 10 Jahre hierher,
wir fühlen uns wohl – und das mit jedem Jahr mehr.
In der "Fresenborg" bei Frau Precht haben wir eine tolle Bleibe gefunden,
wir sind rundherum zufrieden und werden hier sicherlich auch gesunden.
So steht unser Plan für's nächste Jahr schon fest:
Wir kommen wieder in dieses ruhige gemütliche Nest!

Danke für die schöne Tage

Ruth + Heinz Braun



Wir waren schon wieder da!
Diesmal besonderes Lob für die Bestellung des ruhigen – z. T. sonnigen Herbstwetters!
Allerbest für die "Fresenborg"


Ann und K.-H. Brößkamp

Geheimtip für St. Peter-Ording:
Helgoländer Str. 17
"Fresenborg"
Wir haben uns hier wohlgefühlt und kommen im Herbst wieder.


Ann + K.H. Brößkamp

Regen, Sturm, Gewitter!
Gewitter, Sturm, Regen!
So etwas haben wir in St. Peter noch nicht erlebt –
und ohne die gemütliche "Fresenborg"
hätten wir wohl ziemlich lange Gesichter gemacht!
Also: Allerbest für die "Fresenborg".

Ann + K.-H. Brößkamp
P.S. Wir kommen natürlich trotzdem wieder.


Wir haben uns 10 Tage in Ihrem schönen Heim, in der "Fresenborg" wie zu Hause gefühlt.
Wir haben die Ruhe und Atmosphäre sehr genossen.
Danke schön sagen

Ursula und Gregor Brüggemann 




Liebe Frau Precht!

Herzlichen Dank für zwei wunderschöne Wochen in der "Fresenborg". 
Besondere Erinnerungen an das Jahr 2007:

  • Blicke über den Gartenzaun
  • Bernsteinfund auf Helgoland
  • Roquefortpraline besonderer Art

Vielen Dank und bis zum nächsten Urlaub

Rüdiger & Michaela Büngers

Wie immer haben wir den Urlaub in der "Fresenborg" mit ihrem gemütlichen, wohnlichen Ambiente genossen. Vom ersten bis zum letzten Tag hat man das Gefühl, man sei zuhause. Besonders haben wir uns über den neuen blau-weißen Strandkorb gefreut. Der passte wie angegossen zum 100. Geburtstag des FC Schalke 04!

Als herausragende Erlebnisse möchten wir die Nachmittage im Cafe´ Rasmus, den Ausflug zur Hochseeinsel Helgoland und die Besuche in der Galerie Schiel erwähnen.

Doch leider müssen wir an dieser Stelle auch ein Wort der Kritik äußern. Im Hausflur befindet sich eine Urkunde des Deutschen Tourismusverbandes, die die "Fresenborg" mit 4 Sternen bewertet. Wir sind der Meinung, hier wurden mindestens 3 Sterne zu wenig vergeben. Frau Precht´s Gastfreundlichkeit hat alleine schon 2 Sondersterne verdient!!


Tschüß bis zum nächsten Urlaub
Rüdiger & Michaela Büngers

Geheimtip: Die Meierei in Ostenfeld hat einen hervorragenden Joghurt. Damit sollte man sich zu Anfang des Urlaubs mit eindecken. 
Öffnungszeiten: vormittags bis 12.00 Uhr
Ostenfelder Meierei
Zur Meierei 1
25872 Ostenfeld
Tel.: 04845-866


Anmerkung der Vermieterin: Herr Büngers hat mich sehr glücklich gemacht, denn er hat mir ein wunderschönes Bild vom Vorland mit dem Westerhever Leuchtturm geschenkt. Es hat in meinem Wohnzimmer einen Ehrenplatz. Vielen Dank sagt Ingeborg Precht.

Nun wie sollen wir beginnen? 
Wir meinen, es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, treffende Worte für das Gästebuch der "Fresenborg" zu finden. Gefüllt von Komplimenten, quillt es geradezu über.

Da lesen wir doch heute morgen einen Bericht in den Husumer Nachrichten. Der Tourismus Minister Schleswig-Holsteins hat bei der Unternehmensberatung Roland Berger ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das Gutachten liegt nun vor, mit dem vorläufigen Ergebnis, wonach Schleswig-Holstein pro Jahr 500 Millionen Euro verschenke. Der Grund: Man stelle sich nicht individuell auf Touristen ein. Als besonders wertvoll werden "Best Ager" (das sind Urlauber über 50 und nicht etwa eine neue Spezies) genannt. Ihnen müsse man Wellness, Sterne Restaurants und Gourmet-Küche bieten.

Also wir meinen, dieses kostenintensive Gutachten hätte man sich sparen können. Ein Anruf bei Frau Precht, eine Ortsbesichtigung in der "Fresenborg" und Anregungen von Frau Precht's Internetseite hätten bessere Erkenntnisse an's Tageslicht gebracht. Zwar fehlen Wirlpool, Solarium, Golfplatz im Garten und jedwedes Schicky-Micky Gehabe, aber stattdessen findet man Gastfreundlichkeit, Gemütlichkeit, Menschlichkeit, Wärme, Behaglichkeit, einen eigenen Strandkorb, eine herrliche Sonnenterrasse, nette Gespräche im Garten... (jetzt könnte man das Gästebuch bis zum Ende voll schreiben).

Zwei Fresenborg-Freaks empfehlen 
allen Best-Agern die Helgoländer Straße 
als Top-Adresse für Schleswig-Holstein-Touristen.


Michaela & Rüdiger Büngers

Die "Fresenborg", das sag ich Euch, ist eine Reise wert.
Behaglich- und Gemütlichkeit hat sie uns stets beschert.
Drum rat´ich dringend, zu versuchen,
dies` Kleinod deutscher Nordsee-Küste rechtzeitig zu buchen.
Kaum hat man alles klar gemacht, kommt auf die Reiselust.
Hinfort sind alle Plagen, Sorgen und auch der letzte Frust.
Und ist man schließlich angekommen in diesem Paradies,dann fühlt man sich gleich wie zuhaus und das ist ganz gewiß!

Rüdiger & Michaela Büngers

Wie immer in St. Peter-Ording, haben wir auch diesmal wieder einen wunderbaren erholsamen Urlaub verbracht. Daran hat die gemütliche Ferienwohnung in der "Fresenborg" mit ihrer idyllischen Terrasse einen großen Anteil gehabt. Als Höhepunkte zählten wie immer die herrlichen Strandspaziergänge mit anschließendem Aufenthalt im einmaligen "Cafe Rasmus", sowie die beiden Ausflugsfahrten zur wunderschönen Insel Helgoland.

Tschüß bis zum Herbst
Familie Büngers

Sonne pur, warm und warmes Meer (21°), wer hätte das gedacht, 
da dieser Sommer bisher noch kein richtiger war!


Wir haben´s genossen, den Strand – und die Gegend mit dem 
Fahrrad erkundet.
"Vogelkundliche Führung" und "Naturkundliche Wattführung" – 
eine dolle Einrichtung, die "Schutzstation Wattenmeer". Die jungen Leute, 
"Zivis", wir haben viel gelernt von ihnen, es war hochinteressant!

Und – last not least – die schöne gemütliche Wohnung in der 
"Fresenborg" – herzlichen Dank!


Helmut + Brigitte Büscher

Liebe Frau Precht,

alles war bestens.

Vielen Dank für den interessanten DVD-Vortrag und die leckere Torte.
Die Nordseeluft ist herrlich!
Wir haben geschlafen wie die Murmeltiere.

Alles Gute wünschen Ihnen und Tassilo

Edith & Werner Albrecht





Unsere Urlaubswochen werden von viel Sonnenschein begleitet. 
Ein Urlaubswetter ganz nach unserem Geschmack. 
Bisher verbrachten wir die Ferienzeit meist an der Ostsee. 
Der Strand hier ist wirklich unglaublich schön. Das Wasser hatte die richtige Temperatur zum Baden (21°). 
Wir sind sicher, dass wir St. Peter-Ording bald wieder ansteuern werden, um Norseeluft zu schnuppern. 
Auch wir haben uns in der "Fresenborg", wie auch viele Besucher vor uns, sehr wohl gefühlt. 
Die "Fresenborg werden wir gerne weiterempfehlen. Wir danken Ihnen für die liebevolle Betreuung.

Familie Christian Bähre 



  

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden!
wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden!

Hallo Frau Precht!
Ja - wir haben uns hier in der "Fresenborg" frei nach Theodor Storm - "den Tag vergoldet!"
Nicht nur mit "holdem Wein", sondern auch mit Pharisäer, Friesentorte und leckerem Nordseefisch,
sowie mit viel Lesen von "Hinter den Deich" Krimis, Wissenswertem von der Halbinsel Eiderstedt und Theodor Storm,
der einem mit seinem Schimmelreiter immer wieder in den Bann schlägt!
(Tipp für alle Nachmieter: Blick in die Bücherregale lohnt sich allemal!!)

Heute war dann ein blauer Tag mit Sonnenschein, und wir sind zum Westerhever Leuchtturm gewandert
bei "erfrischender" Nordseeluft, die uns die Röte ins Gesicht getrieben hat ...

Nach 4 Jahren, in denen wir jeweils immer ein paar Wochen im stets warmen Kenia bei unserem Sohn verbracht haben,
und uns auch den warmen, tropischen Wind am Indischen Ozean um die Nase haben wehen lassen,
pustet uns jetzt wieder der frische Nordseewind ins Gesicht, und morgen, am Tag vor der Abreise, 
werden wir noch einen langen Strandspaziergang unternehmen,
bei dem uns der Wind dann alles (noch vorhandene) Unnütze aus dem Kopf pusten wird ...

Ihnen, Frau Precht, wünschen wir alles Gute, Kraft, Zuversicht und Gesundheit
und vielen Dank für ALLES!
Bis zum nächsten Mal!

Hildegard Bargfrede-Schröter
Peter Schröter

Bereits im Januar hatten wir eine Woche "Fresenborg" gebucht, dabei gleich schönes Wetter mitbestelllt, 
und Frau Precht hat es wahrgemacht! Von 7 Tagen waren 6 Tage Sonne!

Den "nichtsonnigen" Tag nutzten wir u. a. zum Besuch der "Seegartengalerie" in Garding – malerische Fotografie! 
Wunderschöne Bilder vom Watt und Meer – zum Anschauen, Innehalten und Träumen!
Sehr empfehlenswert!!

Ansonsten konnten wir bei frischer Seeluft und dem Seewind uns wieder gut erholen, bei langen Strandspaziergängen, 
gutem Essen und leckerem Pharisäer bei Frau Precht konnten wir die Seele so richtig baumeln lassen!

Bis zum nächsten Mal!
Hildegard Bargfrede-Schröter & Peter Schröter

Liebe Frau Precht!

Gerne erinnern wir uns an die Woche in der gemütlichen Wohnung! 
Auch der herbstliche Mix aus Sonne, Wind und Wolken konnte uns nichts anhaben und hat uns nicht von unseren Strandspaziergängen abgehalten!
Die "Küche" in St. Peter-Ording war sehr gut, vor allem als wir dann das friesische Grillhaus "Stilbruch" entdeckt hatten, 
das absolut super war! Eine Empfehlung für alle Nachmieter.
Ansonsten werden wir nächstes Jahr im Herbst wohl wiederkommen, weil wir vieles, was wir uns vorgenommen hatten, nicht geschafft haben (Husum, Kappeln, Leuchtturm usw.).

Viele Grüße von
Familie Bargfrede-Schröter

Bei Sonne pur, Wasser, Wind, Wellen, weiten weißen Sandstränden,
Pharisäer, Friesentorte, leckerern Fischgerichten 
und Radtouren am Deich
konnten wir die Seele so richtig baumeln lassen!

Sonne ohne Ende – und das in der letzten Märzwoche, so dass wir schon richtig in Sommerstimmung waren!
Und die Seeluft, bzw. der Seewind hat alle überflüssigen Gedanken fortgepustet!
Interessant war auch der Besuch des Wohnhauses von Theodor Storm in Husum.
Teilweise fühlten wir uns in den Räumen in das 19. Jahrhundert zurück versetzt,
konnten uns das Wirken und Schaffen des großen Dichters gut vorstellen.

Schön war auch der Besuch eines schnatternden Entenpärchens auf unserer Terrasse,
das an die Scheiben "klopfte"!

Bis zum nächsten Mal!
Hildegard Bargfrede-Schröter & Peter Schröter



Liebe Frau Precht,


ohne ein Abschiedsgedicht
verlassen wir natürlich die "Fresenborg" nicht.
Wir kommen schon zum neunten Mal hierher;
das rauhe Meer lieben wir immer mehr.
Täglich laufen wir am Strand,
wie Verliebte am Händchen,
die Nordsee und der Wind geben dazu ein Ständchen.
Yvonne, unsere Schwiegertochter,
fiel in einem Priel ins Wasser,
nicht nur die Hose wurde dadurch nasser.
Die Zuschauer dachten: "Allerhand,
wer läuft schon im Winter barfuß am Strand."
Un nun kommen wir zu des Pudels Kern,
denn welcher Gast wohnt in der "Fresenborg" nicht gern.
Egal, wo wir das Gästebuch aufschlagen,
lesen wir nur Gutes, nie Klagen.
Der Grund ist nicht lange zu suchen,
er ist auf die Gastfreundschaft von Frau Precht zu buchen.

Übrigens:
Die schönen neuen Möbel sind auch nicht (Ü) öbel.


Ihre Waltraud Bärmann & Ihr Oskar Bärmann

Zum 7. Male kommen wir hierher.

Es lockt uns die Seeluft, es riecht nach Meer.
Als "Strandläufer" sind wir sehr fleißig und fühlen uns wie knapp über dreißig.
Wind, Wellen, Sonne, Regen;
Wir stellen uns dem launischen Wetter entgegen.
Bei Gegenwind in jeder Phase,
laufen nicht nur wir sondern es läuft auch die Nase.
Nur die Nordsee lächelt im Januar nicht zum Bade.
Schade!
Doch auf Schwimmen brauchen wir nicht verzichten;
wir können unsere Übungen auch im aufgewärmten Nordseewasser verrichten.

Wie immer ist es uns heute schon klar:
Wir kommen wieder im nächsten Jahr.

Die Hannoveraner Waltraud und Oskar Bärmann


26.12.
Endlich wieder in St. Peter-Ording. Die "Fresenborg" steht noch, die Wohnung "tip top", Frau Precht nach wie vor "prächtig", also.... alles wie gehabt.

27.12.
Wir schlafen in "blau". Es ist nicht unser Zustand, sondern die Bettwäsche. Kein Wecker störte unseren Schlaf, entsprechend spät begann unser Morgen. Wir spazierten am Strand entlang in Richtung Bad, die Seeluft färbte unsere Wangen, und im Thermalbad drehten wir schwimmend unsere Runden. Nachmittags waren wir in St. Peter-Dorf. Nach einer gemütlichen Teestunde im "Dorf – Cafe" beendeten wir unseren heutigen Rundgang. Alles wie gehabt!

28.12.2000
St. Peter-Ording ist mit einer leichten Schneedecke überzogen. Es macht Spaß am Strand zu laufen.
Verschneite Dünen,
schneebedeckter Strand,
Sand, Meer,
eine gute Mischung.

29.12.2000
Wenn es bisher fast windstill war konnten wir uns heute über Wind nicht beklagen. Völlig "durchgelüftet" kamen wir im Dorf an. Nach einer Pause mit heißem Tee im "Dorf-Cafe" gingen wir zurück, nicht immer auf dem Deich, sondern auf dem Radweg, da der Wind sehr mächtig blies.

30.12.2000
Heute waren wir wieder – wie viele Gäste – Strandläufer, prüften im Dorf Sonderangebote der schönen Modegeschäfte und werden heute Abend zu Herrn Erhard Schiel gehen, der als bekannter Künstler vorstellen wird: "Wie entstehen Radierungen und Kupferstiche".
Wir wissen es jetzt. Herr Schiel ist sehr unterhaltsam. Es hat sich gelohnt.

31.12.2000
Blauer Himmel, Sonnenschein.
Ideal für den Deichweg Richtung Westerhever. Den Leuchtturm hatten wir immer im Blick. Durch die Dünen und am Strand gingen wir zurück. Vom neuen Aussichtsturm hatten wir einen herrlichen Blick in die Weite der Landschaft. Der Strand war ganz gut besucht, auch von Pkw´s. Ab und zu knallte ein verfrühter Neujahrsknaller. Viele ließen auch ihre Drachen aufsteigen.

Unser Programm:
16.30 Kirche Ording, Gottesdienst
Abends: Gemütliches Silvesteressen im Gasthaus "Schimmelreiter"
0.00: Sekt zum Auftakt des neuen Jahres in der "Fresenborg"
0.15: Deichspaziergang Richtung Bad zum Feuerwerk.

01.01.2001
Letzter Tag für uns, und 1. Tag des Jahres 2001. Ein trüber Tag, teilweise sehr glatt.
Naja, das Jahr hat ja noch ein paar Tage mehr.

Ihre Waltraud Bärmann
Ihr Oskar Bärmann

Viel Schnee!
Viel frischer Wind!
Viel Ruhe und
viel Erholung.
Das fanden wir hier in St. Peter-Ording.
Vielen Dank

Ihre Familie O. Bärmann aus Hannover

Der Schnee zu Weihnachten und Silvester – wie im vorigen Jahr – fiel aus. 
Auch die Heizung in der schönen Kirche in Ording bei der Jahresschlussandacht funktionierte. 
Also alles ein wenig anders. 
Nicht geändert hat sich der freundliche Empfang durch Frau Precht, die schöne Wohnung, 
die Lust, unsere "Nasen" in den Wind zu halten, auf dem Deich oder am Strand zu laufen und unser Wunsch,
über das Jahresende 1998/99 wieder zu kommen. 
Für das Jahr 1998 wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben alles Gute.

Ihre Waltraud und Oskar Bärmann


PS.: Heute, am 2.1. haben wir auf der Salzwiese am Leuchtturm Böhl zwölf Störche gesehen! Haben die den Anschluss an wärmere Regionen verpasst?

Das Jahr geht zu Ende, und wir genießen die letzten Tage hier an der Nordsee.

27.12.
Sonne, Regen, Sonne, Regen.
Der Urlaub beginnt gar nicht so schlecht. 
Gestern waren wir im Eiderstedter Heimatmuseum. Bei Kaffee und Gebäck lauschten wir dem "Bernstein - Duo" (Live Musik) und genossen plattdeutsche Geschichten mit Heiko Gauert.

28.12.
Sonne! Außer uns gab es heute eine Menge "Strandläufer".

29.12.
Nebel! Der weite Strand und das Meer lockte uns trotzdem.
Nachmittags: Führung durch die Kirche St. Peter und das Museum. Der Pastor ist einmalig!
Er hat sehr viel hintergründigen Humor.
Abends: Im Heimatmuseum: "Geschichten die mit Weihnachten etwas zu tun haben". Schön!

30.12.
Heute gingen wir zum Atelier von Erhard Schiel, einem Künstler, der auch über die Grenzen von Nordfriesland bekannt ist. Abends wohnten wir dort einer Vorführung bei: "Wie entstehen Radierungen und Kupferstiche?" Sehr interessant. 
Nachmittags besuchten wir das Kurkonzert.

31.12.
Thermalbad, Schönmachen, Gottesdienst, festliches Essen.
Kurz vor Mitternacht gingen wir mit Frau Precht zur Buhne im Bad und sahen ein herrliches Feuerwerk zur Begrüßung des Jahres 2000.

01.01.
Da haben wir nun das Jahr 2000!
Ich kann keinen Unterschied zu 1999 ausmachen, oder meine Brille taugt nichts!
Das Wetter ist gut. Ideal zum Strandlaufen. Abends machten wir eine Aquarienführung mit. 
Nun wissen wir auch, wie lebendig es im Wattenmeer zugeht.

Liebe Frau Precht,
es war wieder mal schön bei Ihnen. Ruhig, beschaulich, ganz nach unserem Geschmack.


Also, bis zum Dezember dieses Jahres
Ihre Waltraud Bärmann
Ihr Oskar Bärmann

Liebe Frau Precht,

von Hannover, an der Leine, am Maschsee,
kamen wir wieder nach St. Peter-Ording an der Nordsee.
Vom "grauen Alltag" brauchten wir mal wieder eine Auszeit
Und dafür stand uns bei Ihnen die schöne Ferienwohnung bereit.

In einem Ferienort, wo die Nordsee mit dem Klima reizt
und auch sonst kulinarisch nicht geizt.
Um diese Zeit gibt´s zwar hier nicht die Mallorca-Wärme,
doch dafür entschädigt die Dünen-Therme.

Auch die tägliche Strandwandertour
sorgt für kostenlose Nordsee-Atemkur.
Das Wetter hielt dieses Mal alles bereit:
Wind, Wellen, Kälte, Schnee......
es war eine erholsame Zeit.


Ihre Waltraud Bärmann
Ihr Oskar Bärmann

26.12.
So gegen 14.00 Uhr waren wir in St. Peter-Ording, tranken unseren ersten Kaffee im "Dorf-Cafe" 
und fuhren dann zur "Fresenborg" 
Den Abend ließen wir ausklingen mit einem weihnachtlichen Liederabend im kleinen Kursaal, veranstaltet vom "Bernstein Duo".
Blauer Himmel, Sonnenschein, der Wind fegt über den Deich. Programm: Thermalbad, Deichwanderung und 
abends Veranstaltung im Hotel "Ambassador": Westküstenkabarett "Appartement frei" mit Manfred Degen.

28.12.
Bei diesem Wetter hätte ich zu Hause tausend Ausreden, nicht spazieren zu gehen, 
und warum fallen mir hier keine Ausreden ein?
1. Ich (Wir) haben Urlaub.
2. Die frische Seeluft.
3. St. Peter-Ording

29.12.
Heute haben wir "frei", also keine Veranstaltung. Zuerst sonnig, dann Küstennebel.

30.12.
Ein schöner Sonnentag. Viele Gäste wandern, gut eingepackt, am Strand.
Wir sollten die Zeit einfach festhalten.

31.12.
Erst neblig, dann Sonnenschein.
Volles Programm:
• unser üblicher Spaziergang zum Dorf
• 16.00 Uhr Kirche Ording, Gottesdienst am Altjahrsabend
• 19.00 Uhr im evgl. Gemeindehaus ins neue Jahr hineinfeiern für Jung und Alt. 
Wir sind allerdings nicht bis Mitternacht geblieben, sondern schon vorher wieder nach "Hause" gefahren. 
Ruhig und besinnlich begrüßen wir das neue Jahr. Schön!

01.01.
Bei schönem Wetter Wanderung am Strand..

02.01.
Kleine Autotour nach Tönning. Auf dem Weg zurück wollten wir in Garding und Tating die kleinen Kirchen besichtigen. Beide waren geschlossen. Schade. So langsam denken wir wieder an die Abreise mit einem weinenden und lachenden Auge:
Das weinende, der graue Alltag hat uns wieder.
Das lachende, wir kommen ja wieder.

Ihre Waltraud und Oskar Bärmann aus Hannover

P.S.: Die "Geschichten am Kamin", veranstaltet von der ev. Kirchengemeinde, sind zu empfehlen.

Tagebuch

27.12.
Von Frau Precht wurden wir sehr herzlich empfangen.

28.12.
Wir schliefen wie in "Abraham´s Schoß". Die Frühstücksbrötchen sind knusprig. Der Tag kann beginnen. 
Es ist kalt und schön. 
Strandwanderung, Meerwasser-Thermalbad, zwischendurch ein kleiner Imbiß.

29.12.
Im Eingangsbereich haben wir etwas Salz streuen müssen, es war glatt. 
Mal sehen, was der heutige Tag bringt. Die Laune ist gut, das Wetter auch.

Leider nur bis mittags! Spaziergang bis Dorf und zurück. Leckerer Eintopf im "Kiek in". 
Tee-time zu Hause in der "Fresenborg".

30.12.
Heute morgen ist "Einkaufen" für das Jahresende angesagt. 
Schwimmen im Thermalbad und eine Wanderung am Meer werden den weiteren Tagesablauf bestimmen.

31.12.
Silvester! Wir sind gut vorbereitet auf die Nacht der Nächte. 
Zunächst lassen wir uns den Wind um die Nase wehen. 
Am Leuchtturm von Westerhever glitzerte der Schneestrand in der Sonne. 
Wir besichtigen die Kirche in Garding. 
In der schönen alten Kirche in St. Peter-Ording besuchten wir die Jahresschlußandacht. 
Wie im letzten Jahr war die Heizung ausgefallen. 
Vorschlag: Die evangelische Kirchengemeinde sollte dort Glühwein ausschenken. 
Es ist kalt und es schneit. 
Zuhause mit einem Raclette-Essen und gutem Wein werden wir das neue Jahr begrüßen.

01.01.
Jeder Tag ist ein Geschenk, vor allem wenn der "Kater" so milde ausfällt oder ganz ausfällt. 
Es ist kalt und sonnig. Schöner Sonnenuntergang über dem Meer.

02.02.
Letzter Tag. Schönes Wetter. Viel gewandert, wieder ein schöner Sonnenuntergang. 
Grog und Doppelkopf schließen den Abend ab.

Wir fühlen uns hier sehr wohl und die Woche zwischen Weihnachten und neues Jahr hat uns sehr gut getan. 
Wir kommen gerne wieder.

Ihre Waltraud und Oskar Bärmann

Manchmal leuchtet silbernes Licht auf 
über den schneebedeckten Dünen 
und häufig bläst der Wind sehr kalt!

Die Nordsee versteckt sich dies Mal hinter Eisschollen,
hinterlässt in der Winterlandschaft nicht die üblichen Spuren und Rinnen,
und in der warmen Stube wird der Rum nicht alt.

Mal ist der Himmel grau in grau,
und der Schnee blendet nicht.
Und manchmal tanzen die Schneeflocken dir heftig ins Gesicht.

Den Meeressaum - was sehr selten passiert -
hat die See mit Eisschollen garniert.

Und anstatt durch feuchten Sand zu waten,
werden wir zu Eis- und Schneeakrobaten.

So ist hier der Urlaub immer wieder neu
und jede Strandwanderung von jeder Langeweile frei.

W. u. O. Bärmann,
Hannover

Liebe Frau Precht,

umgeben von der Weite des Himmels und dem Rauschen der Nordsee,
stärkte uns der Wind den Rücken.
Manchmal fiel feuchter Nebel auf unsere Haare.
Dann wiederum wärmte der Sonnenschein unser Gesicht
und abends erlebten wir einen Sonnenuntergang vom Feinsten.
Dabei wurden unsere Gedanken hell und klar.
Etwas Wellness mit Schlickpackung und Aromamassage 
und Schwimmen in der Dünen-Therme sorgten zusätzlich für erholsame Tage.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und wünschen Ihnen bis dahin alles Liebe und Gute.

Ihr Ehepaar Waltraut & Oskar Bärmann

Es muss mal wieder sein,
doch was fällt uns dieses Jahr ein?
Im Gästebuch ist alles beschrieben
über die "Fresenborg", die Gastfreundschaft von Frau Precht, die alle so lieben.
Auch auf der Homepage: www.fresenborg-urlaub.de liest man zuweilen
zum größten Erstaunen die eigenen Gästebuchzeilen.
Dann werden bei uns Erinnerungen wach
und wir denken: Wären wir doch in St. Peter-Ording, ach!
Nun sind wir wieder hier und genießen zu zweit,
bei Wind und Wetter eine schöne Zeit.

Ihre Bärmänner aus Hannover

Wie üblich...........................

Der herzliche Empfang von Frau Precht war sehr vergnüglich...
wie üblich.
Die Fresenborg ist auch soooo gemütlich,
wie üblich.
Am weißen Strand die Seeluft zu schnuppern ist vorzüglich...
wie üblich.
Auch die Weite auf sich wirken zu lassen unermüdlich...
wie üblich.
Ob wir hier strandwandern nördlich oder südlich...
Wind weht immer, wie üblich.
Das Wetter war selten trüblich...
wie üblich.
Und kommen wir müde vom Strand, 
insbesondere füßlich,
trinken wir einen Pharisäer...
wie üblich.
Morgen müssen wir nach Hause,
das ist betrüblich...
wie üblich.
Doch nächstes Jahr kommen wir wieder, unverzüglich...

         WIE ÜBLICH!

Waltraud und Oskar Bärmann

Für Frau Precht:
Ein Glas Marmelade – selbstgemacht – 
Haben wir Ihnen heute mitgebracht.
Damit wollen wir recht herzlich grüßen 
und Ihnen Ihr Frühstück ein wenig versüßen.

                                      Danke! Lecker! Lecker! Lecker!  -  Ihre Ingeborg Precht

 

Gedankensplitter:

Haus "Fresenborg" ist wie eine Burg,
selbst SMS´s kommen nicht durch!
-
Heute ließ es sich nicht vermeiden,
wegen Wind und Regen mussten wir uns verkleiden.
-
Muscheln, die an den Strand gespült werden, mussten ihr Leben büßen,
sie knacken herrlich unter unseren Füßen.
-
Am Stand fanden wir weder Bernstein noch den "Stein der Weisen",
trotzdem werden wir nächstes Jahr wieder nach St. Peter-Ording reisen.

Ihre Bärmänner



Ein Mensch hat eines Tages bedacht,
warum er schon zehn mal Urlaub hier gemacht.
Und das im Winter bei Kälte, Sturm und Wind,
wo andere lieber auf südlichen Inseln sind.
Bei starkem Wind am Strand oder auf dem Deich zu gehen
und sich nicht "umblasen" zu lassen, das findet er hier schön!
Anschließend im gemütlichen Cafe bei Kerzenlicht und Wärme
Friesentorte mit einem Kännchen Tee zu genießen, das tut er gerne.
Nordsee pur, der riesige Strand, das gute Meeresklima
Findet er besonders im Winter prima!
Er schwimmt in der Dünen-Therme und hält sich wacker,
fühlt sich freisch und jung, nicht wie ein "alter Knacker".
Bevor sich im Alter verabschieden Hormone und Arterien
sorgt der Mensch lieber vor und fährt nach St. Peter-Ording in die Ferien!

Ihre Waltraud & Oskar Bärmann

Liebe Frau Precht!
Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken – auch im Namen unseres Sohnes Tim, der mit etlichen Portionen guter Nordseeluft in den Lungen und einer äußerst schicken Mütze zurück ins Sauerland fährt. Da Bärmanns senior ja auch in den kommenden Jahren bei Ihnen Urlaub machen und wir ins nahe Kiel ziehen werden, ist ein Wiedersehen in der "Fresenborg" vorprogrammiert.
Bis dahin alles Gute   

Ihre Familie Bärmann (junior)


Ferien am Meer!
"St. Peter-Ording" hat viele Besonderheiten:
Einen Strand, von dem einige Nordseeinseln träumen. Ein Hinterland 
von großer Vielfältigkeit kommt auch hinzu. Wir besuchen immer wieder 
gerne die gar nicht graue Stadt "Husum". Auch Friedrichstadt ist eine 
Perle ganz besonderer Art.


Das Wetter? Wer die Nordsee nur bei Sonne mag, der fährt besser gen 
Süden. Wer sich jedoch auf alle Spielarten des hiesigen Klimas einläßt, 
der merkt besonders bei Wind, aber auch bei Regen, was es heißt "zu leben"!
Ich schreibe diese Zeilen insbesondere für meine Frau, der kaum eine 
Witterung Verdruß bereitet.
Was lieben wir noch? Das Essen natürlich! Fisch, Krabben und landestypische 
Spezialitäten. Einfach phantastisch! Wir könnten an dieser Stelle unsere 
favorisierten "Futtertröge" nennen, doch jeder möge seine eigenen 
Erfahrungen sammeln.


Und last but not least gehört zu einem gelungenen Urlaub eine 
gemütliche Unterkunft. Wir kennen schon einige, aber noch nie haben 
wir uns auf so gemütliche Weise frei bewegen können wie in der "Fresenborg".


Unseren ganz besonderen Dank an dieser Stelle unseren Vermietern, 
für den freundlichen und warmen Empfang und ebensolche Betreuung.


Thekla und Werner Bieder


Liebe Frau Precht,

 

neben dem imposanten Strand von SPO 

hat uns am meisten Ihre perfekte Ferienwohnung beeindruckt. 

Fünf Sterne!

Da wir zum ersten Mal in dieser Gegend waren, 

und deshalb unentwegt unterwegs, hatten wir wenig Berührung.

Und trotzdem konnten wir Ihre Herzlichkeit förmlich spüren. Danke! 

Sie sind ein Geheimtipp für unseren Freundeskreis.

 

Alle guten Wünsche für Sie zurücklassend,

 


Sylvia und Dieter Dubois / Augsburg



Liebe Frau Precht,

 

es war sehr schön bei Ihnen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Der Zeitungsservice war super!

Wir wollen gerne wiederkommen.

 

Danke für Alles.

Liebe Grüße aus dem Vogtland

 

Klaus & Sylvina Eniglein


Liebe Frau Precht,

 

Danke für die schöne Zeit in der wunderbaren Ferienwohnung.

Haben uns sehr wohl gefühlt.

Vielen Dank auch für den schönen Nachmittag.

 

Alles Gute für Sie, vor allem Gesundheit!

 

Matthias & Petra Gieler



Liebe Frau Precht,

"ankommen und sich wohlfühlen"  genauso ist es uns hier bei Ihnen ergangen. 

Obwohl uns Petrus in den ersten Tagen nicht wohl gesonnen war,
haben wir die erholsame Nordseeluft genossen
und es uns in der Wohnung gemütlich gemacht.

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und alles Gute für die Zukunft.

Ihre Cornelia und Wolfgang Giesewetter

Von

wie Außensteckdose
bis Z 
wie Zeitungsständer,
es fehlte nichts in dieser Wohnung.
Ob Sonne oder Regen, Sturm oder Windstille, Ebbe oder Flut,
wir haben uns sehr wohlgefühlt, hier in St. Peter-Ording 
und in der "Fresenborg" sowieso.

Martina und Lutz Gensrich



Knappe zwei Wochen haben wir in der "Fresenborg" bei Familie Precht verbracht 
und sagen gerne, dass wir uns sehr wohl gefühlt haben. 
Man konnte sich wirklich richtig entspannen.
Das Wetter war ganz toll, bis auf einen Tag hatten wir immer Sonnenschein. 
Was will man also mehr.
Wir wünschen allen weiteren Gästen der "Fresenborg" eine schöne Zeit hier 
und bedanken uns hiermit für die Freundlichkeit unserer Gastgeberin.

Sandra Götter und Andreas Gietl

Kurz und knapp:
Wir freuen uns schon
r i e s i g
im nächsten Jahr wieder hier zu sein.

Werner + Brigitte Gonsior


Es war herrlich hier bei Prechts in St. Peter-Ording.
Wir kommen wieder!

Uwe und Barbara Gutknecht

An der Küste aufgewachsen,
aber seit 30 Jahren Binnenländer,
war für mich das Allerschönste, 
ein Spaziergang am Strand und auf dem Deich bei Windstärke 11, 
eine Erinnerung für´s Leben.

Wer das bewußt erlebt, redet nicht mehr über "schlechtes Wetter".
Aber wir hatten auch sonnige Tage und eine hervorragende, gemütliche Unterkunft.
Es war herrlich hier bei Prechts in St. Peter-Ording.

Wir kommen wieder!  

Uwe und Barbara Gutknecht


 

Herzlichen Dank für die Schnuppertage in Ihrem so warm und großzügig eingerichtetem Haus!

A. und M. Große


 


Simon schreibt:
An der Nordsee ist es ganz toll!!!
Ich habe im Thermalbad einen Schwimmkurs gemacht 
und das "Seepferdchen" bekommen.
In der "Fresenborg" bin ich 7 Jahre alt geworden. 
Vielleicht darf ich mal wieder nach St. Peter-Ording kommen.

Simon mit Oma + Opa / I. + Dr. H. Haas



Ein wunderbarer Urlaub liegt hinter uns; für uns bietet ein Nordsee-Urlaub die beste Erholung:
• die gute Seeluft
• das Wattwandern
• Spaziergänge am grünen Deich
• Leckere Fischgerichte
• Ausflüge nach Büsum, Husum, Nordstrand, eine Halligrundfahrt
• Lenkdrachen
• Dünen-Therme.... u. v. m.

Wesentlich dazu beigetragen hat auch die gemütliche Unterkunft, unsere Ferienwohung in der "Fresenborg", in der nichts gefehlt hat. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

Vielen Dank dafür!

Herzliche Grüße und auf ein Wiedersehen

Antje & Michael Hahn

Liebe Frau Precht!

In der "Fresenborg" könnte man auf Dauer heimisch werden,
so gediegen, gemütlich und gepflegt ist alles.
Wer sich hier nicht wohl fühlt, dem ist nicht zu helfen.
Die vielen kleinen Aufmerksamkeiten sind das Tüpfelchen auf dem i.
Gerne haben wir auch in den gut bestückten Bücherregalen und Info-Ordnern geschmökert.
Die Tage vergingen wie im Flug und so bleibt uns nur noch, 
uns für einen rundum erholsamen Urlaub recht herzlich zu bedanken.

Anton & Hannelore Häkel






Liebe Frau Precht!

Herzlichen Dank für Ihre Gastfreundschaft und die freundliche Aufnahme.
Als "Neuurlauber" in St. Peter-Ording waren wir gespannt, was uns erwartet.

Ein Volltreffer war und ist Ihre perfekt, liebevoll 
und bis ins Detail ausgestattete und hergerichtete Ferienwohnung.
Hier haben wir uns sehr wohl gefühlt.

Bei unseren Erkundungen und Ausflügen, unterstützt von Ihren hervorragenden Infos,
haben wir dieses schöne Stück Deutschland ein wenig kennengelernt.
Es hat uns hier sehr gut gefallen. Das schöne Wetter hat alles noch begünstigt.

Ihnen persönlich wünschen wir für die Zukunft alles Gute, 
vor allem Gesundheit und Wohlergehen.

Herzliche Grüße

Detlev und Annelen Halbhuber aus Meerbusch

P.S. Vielleicht bis bald mal …

 

 14 Tage Eiderstedt und Sankt Peter-Ording:

endlose Weiten, Wanderungen im Watt und am Meer, 
faulenzen im Strandkorb, 
Drachenfestival bei schönstem Sommerwetter, 
Radtouren in alle Richtungen, 
Schafe und Rinder auf den Deichen, 
Salz auf den Lippen, 
Wind und Regen im Haar,
schlemmen in der „Seekiste“ und vieles mehr… 

- natürlich haben wir auch die komfortable sowie perfekt und liebevoll gestaltete Wohnung und den kleinen Garten genossen:
wie schön war doch das Frühstücken 
bei schönem Wetter im Strandkorb auf der Terrasse… 
- und auch den morgendlichen Zeitungsservice werden wir nicht vergessen!

Wir danken unserer charmanten, freundlichen und sehr aufmerksamen Gastgeberin für den unbeschwerten und sehr angenehmen Aufenthalt in ihrem Hause und die persönliche Begegnung bei Kuchen und „Pharisäer“:

… alles war „precht“-ig,

liebe Frau Precht.

Danke und Auf Wiedersehen

Bärbel und Willi Heidemann
Schöningen (Niedersachsen)

 

Liebe Frau Precht,
die 2 ersten Juli-Wochen in diesem Jahr 
haben wir sehr harmonisch und erholsam 
unter Ihrem Dach verbracht und 
bedanken uns herzlich für Ihre Gastfreundschaft.

In Süddeutschland drückt man dies einfach so aus: 
"Wir haben uns sauwohl gefühlt"!!

Alles Gute für Sie und Ihre Familie - 
wir werden bestimmt mal wieder bei Ihnen buchen!

Ihre Eveline & Ulrich Heißing
aus Berlin Spandau und dem Schwarzwald

 

Eiskalt erwischt hat es uns hier mit
• Schnee
• Sonne
• Dauerfrost

Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – war es eine erholsame Woche in der "Fresenborg".
Bis nächstes Jahr und vielen Dank

Familie Herfurth

Wie in den Jahren zuvor, auch dieses Mal in der "Fresenborg" Zuflucht gefunden vor dem organisierten Frohsinn.
Die Nordsee bot das volle Programm: 
von Sturm mit tosender Brandung bis traumblauen Himmel mit plätschernden Wellen.
In jedem Fall aber Ruhe, klare Horizonte und frische Luft pur. 
Und das werden wir bei unserer Rückkehr nach "Mainhatten" am meisten vermissen.

Familie Herfurth

Vier Wochen später als im Jahr zuvor und mindestens zwanzig Grad wärmer:
Es war wieder eine Traumwoche hier in der "Fresenborg".
Sonne, Wind und Wasser einfach eine Woche Erholung pur.
Vielen Dank

Familie Herfurth

Vom Schwabenland sind wir nach St. Peter-Ording gekommen,
und wurden im Hause "Fresenborg" herzlich aufgenommen. 
Vom Wetter haben wir fast alles mitbekommen,
kalter Wind und Sonnenschein,
nun müssen eir leider wieder heim.

Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme durch Frau Precht.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in St. Peter-Ording.

Rolf & Elfriede Herrmann

 

Leider viel zu kurz

Zum fünften Mal Nordsee.
Zum fünften Mal SPO.
Zum ersten Mal ohne die Kinder hier.
Zum ersten Mal in der "Fresenborg".

´Gegen den Wind` und warm anziehen hieß es dieses Mal jeden Tag.
Wir haben dennoch einige Strandspaziergänge unternommen 
und so wie früher - mit den Kindern - viele Muscheln gesammelt, 
damit wir daheim unsere Nordseedekorationen auffrischen können.

Nachdem wir vom Wind so richtig durchgerüttelt waren, 
kamen wir "nach Hause" in unsere wunderbare Ferienwohnung, wirklich zum wohlfühlen.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an Frau Precht 
für die Einladung zu Tee und sehr leckerem Kuchen und die netten Gespräche, 
die wir in dieser Woche geführt haben.
Sie waren sehr herzlich zu uns und wussten viel über das Geschehen im Umfeld zu berichten. 
Das gemeinsame Zusammensitzen und Erzählen haben wir doch alle genossen.

Wir kommen gerne wieder und hoffentlich finden wir dann hier ein freies Plätzchen.

Alles Liebe und Gute von

Maria und Hubert Herrmann
Schöntal-Hesslingshof

        


Völlig gestresst und ausgepowert vom Alltags- und Arbeitsstress

wurden wir von Frau Precht sehr herzlich aufgenommen. 
Nach kurzer Einweisung in unser Feriendomizil 
haben wir uns sofort ans Einräumen gemacht.

Voll Freude entdeckten wir die feinen Leckereien mit denen uns Frau Precht versorgt hat:

  • selbstgebackenen Kuchen mit Schlag
  • Sekt, - passend für unseren Hochzeitstag
  • Schokolade
  • Bonbons

Wir wussten sofort: hier kann es uns nur gut gehen. 
So kam es dann auch.

Wir verlebten zwei wunderschöne Wochen bei Sonne – Wind –
ab und an auch Regen.
Ernährten uns überwiegend von prima Fisch-Futter und 
machten Erkundungsfahrten mit dem Rad. 
Ob an der See im Strandkorb oder unterwegs – 
es gab immer Interessantes zu entdecken.

Als besonderen Service empfanden wir den Brötchendienst
durch unsere nette Hausherrin und die Versorgung mit der Tageszeitung, 
welche uns über "Örtliches" und "Überörtliches" informierte!
Kurz gesagt: wir fühlten uns rundherum pudelwohl
und freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen in
St. Peter-Ording – in der "Fresenborg".

Bis dahin wünschen wir Ihnen, Frau Precht und Ihrer Familie alles Gute und eine schöne Zeit 
und Danke vielmals

die Oberpfälzer (bestens erholt)

Roswitha & Erwin Hofmann


Liebe Frau Precht,

 

in Hamburg waren wir seit langem stark erkältet. 

Alle Medizin hat den Husten und die Kopfschmerzen nicht beseitigt.

In einer Salzgrotte kam uns die Idee: 

An der Nordsee hätten wir die Salzaerosole jeden Tag. 

In der  „Fresenborg“ finden wir eine Ferienwohnung mit Format.

Wir befolgen Ihren Rat: Die Gabe der Götter, ein Glas Milch mit Honig. 

Ein Balsam für die Seele, jetzt schlafen wir wie die Murmeltiere!

Dr. Gattermann verordnete Medizin und viele Spaziergänge an der Nordsee. 

Jetzt fühlen wir uns wieder besser.

Unsere Erkenntnis: Oft hier her kommen.

Hannelore & Hermann Hoier
aus Hamburg




Vom 23. - 30.09.2017 waren wir wieder in der „Fresenborg“.
Mit dem Fahrrad haben wir Touren in der Umgebung von St. Peter-Ording unternommen.

Am 31.10.2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen
von Martin Luther.
Für uns ist es Anlass, sieben Kirchen auf der Halbinsel Eiderstedt zu besuchen.
In der St. Christians-Kirche in Garding haben wir eine besondere Begegnung.
Ein Schulmädchen kommt in die Kirche, zündet eine Kerze an.
Wir sprechen sie an: „Warum hast du die Kerze angezündet?“
„Damit keiner krank wird in meiner Familie. Ich muss jetzt schnell nach Hause und auf meine zwei jüngeren Geschwister aufpassen.“
Wir sind beeindruckt von der „Kleinen“ und dürfen noch ein Foto von ihr machen.

Die Kirchentour hat uns gezeigt, wie interessant diese alten Gotteshäuser sind. Jede Kirche ist ein Unikat, teilweise sind sie über 900 Jahre alt und spiegeln auch die Geschichte der Halbinsel Eiderstedt wieder.
In der Mittagspause stärkten wir uns im Kirchspielkrug im Dorf Welt,
beim leckeren Spanferkelessen in der gemütlichen Gaststube!

Hannelore und Hermann Hoier

Vom 27.12.17 bis zum 03.01.2018 fühlhen wir uns geborgen in der
„Fresenborg“! Wir wollten die Tage zwischen den Jahren an der
Nordsee verbringen. Jeden Tag den Wind um die Nase wehen
lassen und flotten Schrittes in der Natur laufen.



Das Natur-Schauspiel

Wir stehen in Ording am weißen Strand,
der Himmel zeigt ein wechselvolles Band.
Helle und dunkle Wolken ziehen ihre Bahnen,
die Natur lässt uns etwas erahnen.
Plötzlich regnet es aus einer Wolke in St. Peter,
in Ording scheint die Sonne etwas später.
Das Himmelsspiel kommt uns sehr gewogen,
am Strand erscheint der schönste Regenbogen.
Das Jahr 2018 hat gerade begonnen.
wir haben einen schönen Tag zum Sonnen.

Hannelore und Hermann Hoier




haben wir in diesem Jahr Fresenborg-Urlaub gebucht.
Sie war anstrengend, die Fahrt, bei Regen, Nebel und am Ende noch Schnee.
Das wird doch hoffentlich nicht so bleiben denken wir, oh jeh!
Doch endlich bei Ingeborg angekommen waren die Strapazen vergessen,
gleich durften wir Pharisäer trinken und Kuchen essen.

Eisige Kälte, nordpolverdächtig, 
Brecher der auflaufenden Flut, die donnern mächtig,
starker Wind bläst den Sand und uns vor sich her,
das ist halt so, im Urlaub am Meer.
Doch wir lieben sie, die Gewalten und die spröde Schönheit der Natur,
das ist für uns einfach Erholung pur.

Nach nebligen Tagen hat bald die Sonne gelacht
und wir mit Tassilo lange Spaziergänge gemacht.
Der kleine Kerl hatte uns nicht vergessen
und beim Ankommen vor Freude fast aufgefressen.

Das schöne Wetter hat die Unternehmungslust geweckt,
und wir Nordstrand und Föhr entdeckt.
Manch lieb gewordene Orte suchten wir auf,
schauten, ob sich was verändert hat in der Zeiten Lauf.

Eine Riesen Gaudi war die von Ingeborg organisierte 
"Kohlfahrt nach Oldenburger Art".
Marlies und Jürgen, Philipp dazu, 
die Runde war komplett, man verstand sich im Nu.
Ein Bollerwagen wurde gefüllt mit allerlei Dingen
bei lustigen Spielen konnte man Punkte erringen.
Wir mussten ganz verrückte Sachen machen,
es fiel uns manchmal schwer, so sehr mussten wir lachen.
Die "Fahrt" ging über den Deich, entlang am Strand,
Ziel war die Seebrücke in Bad, zum Biikefeuer dort auf dem Sand.
Von Zeit zu Zeit, um die Kälte zu vertreiben,
tat man sich ein Schnäpsle einverleiben.
Oh, fast hätte ich es vergessen, Glühwein, heiß und fein, auch der musste sein.

Das Feuer der Biike verglühte und wir langsam rechtschaffen müde,
vom Stehen wurden nicht nur die Füße kalt,
darum machten wir uns auf den Heimweg, diesmal durch den Wald.

Zurück in der Wohnung Precht, da staunten wir nicht schlecht.
Frau Lindemann, die gute Perle, 
hatte ein Essen vorbereitet für uns hungrige "Kerle".

Vorzüglichen Grünkohl mit Pinkel, Würsten und Speck,
Unmengen davon putzten wir weg!
Getrunken haben wir Bier dazu,
es wurde spät oder früh, wie man es nimmt, als wir gingen zur Ruh.
Zwischendrin ist Bernd dank der höchsten erspielten Punktezahl als Kohlkönig ausgezeichnet worden, 
Jürgen belohnte ihn dafür mit einer Flasche Sekt und einem Orden!

Insgesamt haben wir so einiges unternommen
auch ausruhen und erholen sind nicht zu kurz gekommen.
Die "Fresenborg" und ihre liebenswerten Bewohner sind wie ein zweites Zuhause,
bestimmt kommen wir wieder, machen jetzt nur mal eine Pause!

Alles Gute wünschen Dir, liebe Ingeborg,

Marianne und Bernd aus Grenzach-Wyhlen


Unser Wunsch, ausgesprochen im vergangenen Jahr, 
wurde wahr!

Wir sind wieder hier, an St. Peter-Ordings unendlichem Strand, 
genießen die Dünen, die salzige Luft, den Sand.
Es war wie ein nach Hause kommen, 
so herzlich wurden wir von Frau Precht aufgenommen.
Sie hat uns verwöhnt nach Strich und Faden, 
zu Pharisäer, wunderbarem Kuchen und einem typischen Oldenburger Grünkohlessen eingeladen. 
Wären wir noch eine Weile hier würden wir sicher kugelrund 
und das wäre dann nicht so gesund!

Eiergrog, wer würde dem nicht erliegen? 
Besonders guten kann man in der Schankwirtschaft Andresen kriegen.
Kostenlos dazu gibt's von Wilhelm Anekdoten und Geschichten, 
der kann eine Menge aus seinem spannenden Leben berichten.

Das Wetter? Na ja, wie soll man's sagen, 
es gab sogar Sonne an manchen Tagen! 
Doch meist war es bewölkt und es gab häufig Regen. 
Blies uns der Wind mal nicht vor sich her, war es ein Segen.
Auch Seenebel lernten wir kennen. 
Der ließ uns dann auf dem Deich hin und her rennen 
anstatt den Strand zu erkunden, 
dort hätten wir uns hoffnungslos verlaufen und den Rückweg nicht mehr gefunden.

Ob es trüb war oder heiter, 
"Tassilo" war uns stets ein ganz treuer Begleiter. 
Wie konnte er sich freuen, der kleine Hund, 
tat dies durch lautes Bellen und Hüpfen kund. 
Keiner konnte widerstehen, 
hatte er ihm erst mal in das herzige Gesichtchen und die frechen Knopfaugen gesehen. 
Klar, dass wir jetzt schon wissen, 
wir werden "unser Schätzle" sehr vermissen.

In der letzten Woche bekamen wir Besuch von Freunden aus der Schweiz.
Sie sind ihm schon jahrelang erlegen, dem "Nordsee-Reiz".
Gemeinsam wollten wir etwas erleben und die Landschaft genießen, 
vom wechselhaften Wetter ließen wir uns dabei nicht verdrießen.
Fast täglich betrieben wir "Wirtschaftskunde", 
probierten allerlei schmackhafte Gerichte, immer in froher Runde.
Unvergesslich der Besuch in Tönning im Multimar 
über die Vielfalt des Lebens im Meer wie es ist und war.

Nach vier Wochen, die wie im Flug vergingen, 
können wir ein großes Loblied singen 
auf unsere liebenswerte Vermieterin, die es auf wunderbare Weise versteht, 
dass man sich wohl fühlt und danach schweren Herzens aber dankbar für die schöne Zeit wieder nach Hause geht.

Alles Gute für Sie, Frau Precht, das wünschen Ihnen

Marianne und Bernd Hüttner
Februar/März 2009


Urlaub in der Fresenborg in St.Peter-Ording

Wir zwei, ganz aus dem Süden, dem Alemannenland, möchten nun am Ende unseres vierwöchigen Aufenthalts beschließen:
bei den Nordfriesen kann man unbeschwert und herrlich Urlaub genießen.
Und wir geben allen vorherigen Bewohnern hier Recht,
maßgeblichen Anteil daran hat natürlich Frau Precht.

1000 Kilometer weit sind wir gedüst 
und werden dafür mit Sekt begrüßt,
außerdem noch mit feiner, selbstgebackener Torte.
Für soviel Herzlichkeit fehlen uns ganz einfach die Worte.
Später dann, beim "Pharisäerklatsch", wurde getratscht und gelacht,
fast zu unchristlicher Zeit erst wieder ans "heimgehen" über den Flur gedacht.

Die Nordsee, dieses für uns unbekannte Spektakel "par excellence" lässt uns Tag und Nacht nicht wieder los.

Fasziniert erleben wir die Gewalten der Natur 
und freuen uns wie Kinder, Abenteuer pur.
Kilometerweit und stundenlang laufen wir von Süd nach Nord 
und entdecken dabei so manchen geheimnisvollen Ort.
Sonne und Wolken, Sturm, manchmal auch Regen, 
gerade deswegen sind wir hier, der Gesundheit wegen.
Sturmerprobte Bäume, Dünengras und salzige Wiesen, die Kargheit der Natur in der Winterzeit 
hält gerade bei Sonnenschein einen ganz eigenen Charme bereit.

Aufgetankt mit guter, salzhaltiger Luft, 
erliegen wir so manches Mal dem verlockenden Duft, 
der aus den "Beizle" und Cafes zu uns herüberweht, 
zum Umkehren ist es dann meistens zu spät!
Wir genießen einheimische Spezialitäten und Köstlichkeiten, 
wollten wir nicht eigentlich Übergewicht vermeiden?
Auch unternehmen wir gerne Ausflüge mit dem Auto in die nähere Ferne.
Leider ging so manch angesteuertes Ziel in die Hosen, 
denn bei Ankunft vor Ort hieß es dann: Wir haben geschlossen!

Einem Urlauber mit Hund aus dem Schwabenland 
war die Gefahr der auflaufenden Flut nicht bekannt.
Eingeschlossen von Wasser, nur kleine Inseln mit Salzgras und Sand, 
wo gibt's denn bloß einen Weg ans Land?
Verzweifelt hüpfend, mehrmals versinkend in Prielen bis zur Brust, 
da baute er sich auf, der Frust!
Die für ihn unerreichbaren Schaulustigen auf der See- Brücke in Bad 
gaben guten, oder spöttischen? Rat,
bis endlich die helfende Feuerwehr erschien und umgehend schritt zur Tat.
Mit lautem Getöse von der Seeseite her brauste das Hoovercraft-Rettungsboot 
und erlöste Mann und Hund aus ihrer großen Not.
Und die Moral von der Geschicht?
Trau als Landratte den Fluten nicht!
Genieße die Naturgewalt mit wachen Sinnen, 
so wird sie dir nur Freude bringen.

Wir bedanken uns nun bei Frau Precht und rufen ihr zu: hoch soll sie leben, 
denn sie hat uns während unseres Aufenthaltes hier ein "Wohlfühl-Zuhause" gegeben.
Schon heute ist uns klar, 
gerne würden wir wieder kommen, im nächsten Jahr.

Marianne und Bernd Hüttner

Urlaub in der "Fresenborg" 2014

Mit dem Nachtzug von Basel her bin ich gekommen,
habe dieses Mal das Auto nicht genommen.
Für nur 14 Tage, ehrlich gesagt,
wäre diese weite Fahrt alleine viel zu gewagt.
Bei Ingeborg und in "Fresenborgs" gemütlichen vier Wänden fühle ich mich geborgen,
vielleicht verschwinden hier ein wenig mein Kummer und die Sorgen.

Drei Mal in den vergangenen Jahren haben mein Mann und ich unvergessliche und unbeschwerte Wochen hier genossen,
doch leider hat er im November 2013 seine Augen nach langer und schwerer Krankheit für immer geschlossen.

Stundenlang kann ich mich in den Dünen 
und an ruhigen Strandabschnitten verweilen
und hoffe,
meine verwundete Seele kann dabei heilen.
Auch die gute Luft, der Wind und viel Sonnenschein dazu
helfen mit, dass ich sie wieder finde, die innere Ruh'.

Das Fahrrad wird, wenn's windstill ist, zum treuen Begleiter,
tun die Füße vom Laufen weh, geht's halt mit dem Bus weiter.
Beim "Rummikub" spielen mit Ingeborg die Zeit vergessen,
mit ihr Kaffeetrinken gehen und wahre "Monsterstücke" Torte essen,
viel lesen, Sudoku lösen 
und im Strandkorb auf der Terrasse vor mich hin dösen,
so vergehen die Tage und die Zeit mit viel Gemütlichkeit. 

Wir (Ingeborg und ich) haben im "Esszimmer" der "Zweiten Heimat" 
das sogenannte "Bierbrett" probiert 
und uns wegen dieser "Kleinigkeit" auch nicht geniert!
Die dazugehörenden vorzüglichen Häppchen sehr genossen 
und jeweils mit vier verschiedenen Sorten Bier dazu angestoßen.

Ein richtiges! Abschiedsessen zusammen mit Ingeborg
wird dort in zwei Tagen meinen Urlaub hier beschließen, 
wir werden ihn, so wie es sich gehört, 
mit einem ganz besonderen Schluck Wein 
oder vielleicht doch lieber Bier? begießen!   

Danke, liebe Ingeborg für alles, 
die "Fresenborg" wird immer ein Zufluchtsort für mich sein, 
ich möchte gerne wieder kommen.   

Alles Gute für Dich und Philipp-André wünscht Dir 

Marianne Hüttner

 

Urlaub in der "Fresenborg" von Dez. 2014 – Jan. 2015

Soll ich mich schnell entschließen
und den Jahreswechsel in St. Peter-Ording begrüßen?
So dachte ich im Herbst und fragte Ingeborg ganz nebenbei:  
Ist die Wohnung zu diesem Zeitpunkt frei?
Hurra, sie war es und für mich beschlossene Sache,
dass ich sie mache,
die Reise an den geliebten Nordseestrand,
zu den tosenden Wellen, dem Wind und dem Sand. 

Herzlich wurde ich von Ingeborg und Philipp-André begrüßt,
die lange, aber bequeme Zugfahrt mit einem leckeren Abendessen versüßt. 

Gelernt ist gelernt, hat Philipp gesagt
und sich für den Silvesterabend an ein Gourmet-Menu gewagt.
Nur für uns Drei, das darf man nicht vergessen,
hat er zwei Tage lang in der Küche gesessen.
Diese sah dann auch wie ein Schlachtfeld aus,
für jede Hausfrau eigentlich ein Graus.
Doch Ingeborg nahm es gelassen,         
wurde zur Hilfsköchin degradiert,       
währenddessen hat Philipp gekocht, gebraten, gebacken              
und immer wieder probiert.           
Das Ergebnis davon, wie könnte es anders sein               
bei diesem Meister des Fachs, 
hat himmlisch geschmeckt und war sooo fein. 

Ein Spaziergang dann kurz vor Mitternacht
hat Ingeborg und mich zur Seebrücke nach St.-Peter-Bad gebracht.
Mit klassischer Musik und grandiosem Feuerwerk 
hat das neue Jahr angefangen, 
dürfen wir hoffen, müssen wir bangen? 

Was gäbe es sonst noch zu sagen
zu diesen meinen Ferientagen?
Wegen der guten Luft bin ich unter anderem hierher gekommen,
diese und der kräftige Wind haben mir zum Glück 
den von zu Hause mitgebrachten Husten genommen.
Der Wind hatte sich mittlerweile dann zum Orkan aufgetürmt,
meine Güte hat das gestürmt!

Die Nordsee hat gekocht und Wellen geschlagen,
ein paar verrückte Surfer wollten es wissen und sich ins Wasser wagen.
Leichtsinnig, wenn man so sein Leben riskiert!
Mir haben lediglich Sand und Salz das Gesicht "paniert". 

Die Sonne hat sich sehr rar gemacht,
doch ich habe sie ausgelacht,
bin trotzdem immer auf Tour gewesen, habe Fotos geschossen 
und einfach jeden Tag genossen.
Kann man jemals genug bekommen von den Dünen, dem Strand, 
den Nordseewellen und dem Sand? 

Die Erinnerungen an Bernd, meinen Mann, 
haben nicht mehr so geschmerzt, ich habe sie ausgehalten,
denn für immer werde ich sie in meinem Herzen behalten.
Die vielen erlebnisreichen Wochen, die wir hier schon verbracht, 
haben von Anfang an aus uns Nordseefans gemacht. 

Dazu hast auch Du, Ingeborg, beigetragen, 
mich mit so vielen Kleinigkeiten verwöhnt, nicht nur den Magen. 
Dafür Dir ein großes und herzliches Dankeschön und alles Gute 
für ein sorgenfreies, zufriedenes und schönes neues Jahr 2015.    

                                Marianne



Urlaub in der „Fresenborg“ vom 14. - 28. 02. 2016 

 

Eigentlich war für März eine Reise nach Israel geplant,

doch wegen zu wenig Teilnehmern wurde sie storniert

und ich habe daraufhin sofort reagiert.

 

Statt dessen fahr ich einfach zu Ingeborg in den hohen Norden, 

so mein Plan,

denn sie, ihre Ferienwohnung und überhaupt SPO 

sind mir zur zweiten Heimat geworden.

Zwei Wochen im Februar war die Wohnung noch frei,

da brauchte ich nicht lange überlegen, da war ich dabei.

 

Herrliches Bilderbuchwetter hat mich dieses Mal hier oben begleitet,

zuhause wurde ich darum ziemlich beneidet!

Bei Sonnenschein, wenig Wind, Temperaturen so um null Grad

fuhr ich über Land, zum Markt ins Dorf oder nach St. Peter-Bad....

mit Ingeborgs altem Drei-Gang- Rad.

Wie viele Muskeln hat man denn bloß?

Der Muskelkater in den ersten paar Tagen war ganz schön groß!

Tapfer habe ich ihn aber ignoriert,

bin trotzdem stundenlang Strand auf und Strand ab spaziert.

 

Das Spiel der Wellen bei Schatten und Licht, 

das Geräusch, wenn sich die Brandung am Ufersaum bricht,

ich kann spüren, wie Ruhe in mir Einzug hält

und wieder einmal dankbar begreifen, wie schön sie doch ist, unsere Welt.

 

Ein nettes Erlebnis möchte ich erwähnen, das darf ich nicht vergessen:

Eines Tages hat ein kleiner Seehund auf einer Sandbank gesessen.

Er hat dort, zwischen der Nordsee, einem Priel und dem Strand ein Sonnenbad genossen,

und ich, verzaubert wie ich war, Unmengen Fotos von ihm geschossen. 

 

Leider hatte sich Ingeborg bei einem Sturz schwer verletzt

und vier Wochen lang Krankenhausbetten in Husum und Tönning besetzt.

Die Kniescheibe war gesplittert und mehrmals gebrochen,

zum Glück aber keine weiteren Knochen.

Doch zusätzlich Sehnen und Bänder gerissen,

mit einem Wort, die Lage war besch.....!!!!

Mit Hilfe von Verwandten und ihren zwei Söhnen 

musste sie sich zuhause erst an die schwierige Situation gewöhnen.

Nur an Krücken darf sie sich bewegen,

sollte so oft es geht, das Bein hoch legen.

Es ist in eine Orthese gedrückt, 

damit die Kniescheibe nicht mehr verrückt.

Das ist schmerzhaft und Zweifel und viele Fragen 

belasten Ingeborg in diesen Tagen.

Ich versuchte, ihr so gut es ging, behilflich zu sein,

man ist einfach aufgeschmissen, so allein.

 

Die letzten beiden Tage, wie schnell werden sie vergehen,

eines weiß ich ganz sicher, wir werden uns wieder sehen.

 

Liebe Ingeborg,

ich wünsche Dir von Herzen, dass Dir Menschen hilfreich zur Seite stehen und Dich begleiten auf dem sicher noch langen und beschwerlichen Weg der Besserung. Verliere niemals die Hoffnung, die Geduld und den Mut, dafür zu kämpfen!

 

Ich umarme Dich,

 

Marianne

 


Vielen Dank der Familie Precht für das Bereitstellen dieser Wohnung, 
in der es an nichts fehlte. 
Wir verbrachten sehr schöne Tage in der "Fresenborg", 
in St. Peter-Ording und Umgebung und werden diesen Urlaub immer mit schönen Erinnerungen behalten 


Jvonne und Mathias



Liebe Frau Precht,

vielen Dank für den schönen Aufenthalt in der tip-top eingerichteten und gepflegten "Fresenborg".
Vielen Dank auch für die vielen "Leckerlis" (ob in gedruckter, flüssiger, fester oder anderer Form).
Wir haben uns sehr wohl gefühlt - von Anfang an.
In der 1. Woche hatten wir noch sehr kühles Wetter, dann wurde es immer wärmer, heute bis 27° C. 
Aber es hat nur 1 mal kurz geregnet.
Nun ist unser Urlaub leider schon zu Ende, aber wer nicht geht, kann auch nicht wiederkommen!!!

Adelheid Stracke & Wolfried Isenberg 
Hattingen/Ruhr

 Liebe Frau Precht,
 wir sind zu Wiederholungstätern geworden 

 -leider nur für eine Woche...

 Der Wohlfühlcharakter entspricht nach wie vor unserem Eintrag vom        Juni/Juli 2010.

 Das Wetter war auch für diese Jahreszeit gut, wobei die beiden letzten         Tage mit reichlich Sonnenschein bedacht wurden.
 Das nutzten wir für eine Radtour nach Tönning (mit Zwischenstop zum        Eiergrog bei Andresen)
 und ausgiebige Spaziergänge.

 Erneut vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft
 -  wir hoffen auf ein Wiedersehen!

Adelheid Stracke & Wilfried Isenberg
(Hattingen-Ruhr)



Liebe Frau Precht,

 wir sind zwar "erst" zum 3. Mal hier (nach 2010 u. 2012) gewesen, 

 aber irgendwie war es schon wie:

 "nach-Hause-kommen."

 Wie immer war es bei Pharisäer & Co. schön gemütlich, 

 die langen Strandspaziergänge bei jedem Wetter ein Traum.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!


Adelheid Stracke & Wilfried Isenburg

(Hattingen / Ruhr)

 


Liebe Frau Precht,

 

nun waren wir schon zum 4. Mal in der „Fresenborg“…

 

Unsere Einträge von 2010, 2012 und 2015 haben nach wie vor Gültigkeit! 

(alles top!)

 

Mit dem Wetter hatten wir Glück, lange Spaziergänge am endlosen Strand, 

Rad-Touren und viele tolle Fotos haben wir gemacht.

 

Wir kommen natürlich gerne wieder!

 

Adelheid Stracke & Wilfried Isenberg

aus Hattingen / Ruhr


Bild: Stracke/Isenberg



"Gegen den Wind" kämpften wir im wahrsten Sinne des Wortes täglich an.
Das Wetter war wechselhaft, mal Sonne – mal bewölkt – im Ganzen aber viel zu kalt für den Sommer.
Das Quartier von Familie Precht werden wir weiterempfehlen 
– es war alles vorhanden – wir haben uns fast wie zu Hause gefühlt.

P-S. Der Sommer kam doch noch – ab dem 19.07. wunderbares Badewetter!

Familie R. Joerißen mit Julian



Schnee, Ruhe, Blauer Himmel!
Tolle Wohnung!
Lammschinken, Pharisäer, Wattenläufer!
Es war rundum super!!!
Vielen Dank !!!

Jeannette Kampen, Susanne Heiwert



 


Ein wunderbarer Urlaub!
Es war toll bei Dir!
Danke

Renate & Hans-Henning

Wir denken, Frau Lindemann war eine würdige Stellvertreterin, da wir Sie leider nicht antrafen.
In der tollen Wohnung hat es uns an Nichts gefehlt – wir haben uns sehr wohlgefühlt.
Sie war Ausgangspunkt für lange Strandspaziergänge und geruhsame Abende.
Wir hoffen, dass wir bald wieder einen schönen Urlaub bei Ihnen verbringen dürfen.


Bis bald
Katja + Jürgen



Die erste Woche brachte noch Regen und Sturm,
die zweite Sturm, Wind + Sonne.
Die dritte Sonne pur!
Das haben wir alles Schönes sehen können:
Cat´s in Hamburg, heimische Tiere im Wildpark Eekholt,
die Klippen von Helgoland und natürlich die schöne Umgebung von St. Peter-Ording
(Strand, Katinger Watt, Kiefernwäldchen etc.).
Nach solch einem Urlaub fällt es schwer in das Ruhrgebiet zurück zu kehren.
Bei der schönen und gemütlichen Unterkunft, in der es an nichts gefehlt hat und mit der netten Betreuung durch Frau Precht (die wunderbaren Kuchen backen kann) hoffen und wünschen wir uns, dass wir wieder kommen dürfen!!

Matthias und Anke Klar



Familie Knie empfiehlt allen Gästen der "Fresenborg" 
eine Führung mit dem letzten Leuchtturmwärter auf den Westerhever Leuchtturm.
Bitte vorher telefonisch anmelden unter der Tel. Nr.: 04865-1206

Familie Knie



Liebe Frau Precht, wir haben uns wie immer bei Ihnen sehr wohl gefühlt. 
Danke auch für die Einladung zum Essen in die Seekiste. 
Das Essen war sehr lecker! Unser Spieleabend (Rummiklub) mit ihrer netten Freundin Marlies war auch sehr lustig. 
Es war eine schöne Woche, in der wir die Ruhe genossen haben. 
Bis zum nächsten Jahr 
alles Liebe und Gute wünschen 
Cornelia und Ralf Kosmol  

Schon wieder ist der Urlaub beendet.
Der Erholungswert war wie immer extrem hoch.
Wir dürfen uns schon jetzt auf nächstes Jahr freuen,
da wir Ihre Gäste sein können.
Vielen Dank auch für die beiden Spieleabende 
(wer hat eigentlich gewonnen (?) - ach ja das war ja ich).
Frau Precht, bitte noch etwas üben.

Bis zum nächsten Jahr
Kornelia und Ralf Kosmol

Liebe Frau Precht,

unseren Urlaub bei Ihnen haben wir mal wieder richtig genossen. 
Es waren zwar nur 7 Tage aber die waren richtig erholsam. 
Wir hoffen, noch sehr oft zu Ihnen kommen zu dürfen.

Vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft.

Kornelia und Ralf Kosmol

Zum "runden" Geburtstag meiner Frau, 
gönnten wir uns einen Urlaub in der "Fresenborg".
Das war eine super Idee
(fand auch Tassilo, der uns noch in guter Erinnerung hatte und sich sehr freute!)


Vielen Dank Frau Precht für Pharisäer und Kuchen.
Bis (hoffentlich) 2012.

Kornelia & Ralf Kosmol
aus Siegen

Liebe Frau Precht,

es war wieder sehr schön bei Ihnen.
Einen neuen Freund haben wir auch gewonnen, dank Frolic.
Auf unseren Urlaub im März, den wir in der "Fresenborg" verbringen dürfen, freuen wir uns jetzt schon.

Vielen Dank für die gute Betreuung.

Kornelia & Ralf Kosmol

Liebe Frau Precht,

seit ca. 20 Jahren verbringen wir unsere Urlaube (nicht nur im Sommer) in St. Peter-Ording. 
Nun endlich haben wir die "Fresenborg" entdeckt. 
In Ihrer gemütlich eingerichteten Wohnung mit liebevoll gestaltetem Garten 
haben wir uns sehr wohl gefühlt.

Gerne möchten wir unseren nächsten Urlaub in St. Peter wieder in der "Fresenborg" verbringen.

Oftmals sind es die vielen netten Kleinigkeiten,
die einen Aufenthalt sehr angenehm machen.

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme.

Kornelia und Ralf Kosmol



Liebe Frau Precht,

 

wir hatten mal wieder einen tollen Urlaub bei Ihnen und freuen uns jetzt schon auf Oktober.

 

Nochmals vielen Dank für die Einladungen.

 

Kornelia & Ralf Kosmol

 


Eigentlich wären wir lieber zu Hause geblieben.
Dann sind wir doch gekommen und es wurde hervorragend! 
Wetter ausgezeichnet, Wohnung super!
Alles passte und jetzt überlegen wir, wann wir im nächsten Jahr wiederkommen.

Danke an Familie Precht
Heinrich und Doris Kosthorst



 

Es hat uns bei Ihnen sehr gefallen -
Ihr schönes Zuhause, die Ruhe.

Wir fühlten uns sehr geborgen, am Meer, dem Wald, 
dem Wind und der Sonne, die etwas sparsam war.

Wir würden gerne wiederkommen. 

 

Elfriede & Werner Köller


Prächtig funkeln 5 Sterne -
bei Tag und Nacht 
und der Himmel hat uns zudem Superwetter gebracht.
Eine Oase in so stürmischer Welt -
hat uns wieder Kraft bestellt.

Bei so viel Sonne und Wind
verliefen die Tage viel zu geschwind!

Wir werden die herrliche Zeit in guter Erinnerung behalten.

Gerda und Willi Kranz



August 2015

Das ist ein Supersommer!!!

Traumhaftes Wetter, ausgedehnte Strandspaziergänge, 
entspanntes Baden im Meer - wo gibt es das sonst noch?

Lecker Essen in der "Seekiste" oder in der "Strandhütte",
vielfältiges Einkaufen auf dem Markt am Mittwoch 
oder eine Shoppingtour in Husum bei Schmidt oder bei Schuh Friedrich in Garding.

Alles ist uns lieb geworden und wir schätzen die angenehme Unterkunft
mit Ihnen Frau Precht als herzliche Gastgeberin. Vielen Dank!!!
Reich beschenkt fahren wir heim und freuen uns schon aufs nächste Mal.

Christiane Guntrum & Josch Kreutz

Liebe Frau Precht,

14 wundervolle Tage haben wir in Ihrer schönen Wohnung verbracht. 
Hier ist der Gast König!

Genossen haben wir die Mußestunden am Teich, 
den Ausflug in die Rosengärten 
(ob eines Tages ein Ramler in Ihrem Garten wachsen wird?), 
den leckeren Kuchen und die guten Gespräche. 

Die Entschleunigung hat uns gut getan 
und wie immer ist die Zeit viel zu schnell vergangen. 

Ganz herzlichen Dank bis zum nächsten Mal.

Christiane Guntrum & Josef Kreutz



Liebe Frau Precht,
wir sagen ganz herzlichen Dank für die 14 Tage in Ihrer 
wunderschönen Wohnung, in der kein Wunsch offen bleibt.

Die kleinen Aufmerksamkeiten machten das Sichwohlfühlen rund.
Auch das stürmische und wechselhafte Wetter 
konnte die positive Stimmung nicht trüben.

Abschalten und loslassen, das konnten wir hier.
Gerne kommen wir wieder.
Ihnen wünschen wir alles Gute

Ihre Christiane Guntrum und Josef Kreutz



 

Liebe Frau Precht,

vor genau 50 Jahren  - anno 1964 - waren wir zum 1. Mal gemeinsam -                                     
- damals noch unverheiratet und mit zukünftiger Schwiegermutter (!) - in St. Peter.      
Gewohnt haben wir seinerzeit bei Bäcker Carstens am Strandweg, so zu sagen nebenan.   
Seitdem sind wir vielfach in kleineren oder größeren Zeitabständen,               
mit und ohne Kinder in SPO gewesen.              

Nie aber waren wir so gut untergebracht und betreut wie jetzt in der "Fresenborg".           
Dafür herzlichen Dank.                         
Wir würden gern wiederkommen, wenn Sie es uns möglich machen ... ?

Sabine & Jürgen Kroos aus Bielefeld
 

Liebe Frau Precht!

Wir wünschen Ihnen alle Zeit
"Sünn in de Seils"
und bedanken uns für Ihre Gastfreundschaft.

Ihre Helga und Hans Hermann Krug



Liebe, sehr geehrte Frau Precht,

auch dieses Jahr hatten wir eine schöne Woche in Ihrem Haus,
in St. Peter-Ording und auf Eiderstedt.

Nach den Tagesausflügen ist es immer wieder beruhigend zu wissen,
dass man in einer schönen Wohnung, in der es an nichts fehlt,
den Rest des Tages verbringen kann.

Und darum möchten wir im nächsten Jahr gerne wiederkommen.

Bis dann alle lieben Wünsche von

Bärbel Kühn & Klaus-Dieter Kühn

Liebe, sehr geehrte Frau Precht,

leider ging die Urlaubswoche viel zu schnell vorüber.
Es hat uns in Ihrem Haus sehr gut gefallen,
darum würden wir gerne im nächsten Jahr wieder kommen.

Alles Liebe, wir melden uns.

Bärbel Kühn & Klaus-Dieter Kühn

Liebe Frau Precht,
auch jetzt, im 4. Jahr in Folge, ging die Zeit des Aufenthalts in Ihrer schönen Wohnung viel zu schnell zu Ende. - 
Was hatten wir uns nicht alles vorgenommen! - Doch, die Bequemlichkeit siegte. Draußen war es  feucht und herbstlich trübe - und so beschlossen wir einige Aktivitäten zu streichen und es uns dafür in Ihrer gemütlichen Ferienwohnung gutgehen zu lassen. 
Im nächsten Jahr aber, liebe Frau Precht, werden wir unseren Herbsturlaub in anderen Gegenden, 
die wir noch kennenlernen möchten, verbringen. 
Wir bleiben in Verbindung und kommen sicher in den kommenden Jahren wieder. Bis dahin, 

Ihre Bärbel Kühn und K. D. Kühn

Liebe Frau Precht,

wir bedanken uns für die schöne Zeit bei Ihnen.
Wir haben uns sehr wohl in Ihrem Haus gefühlt 
und hoffen auf ein Wiedersehen.

Elisabeth und Henry Küpper



Liebe Frau Precht,

 

vielen Dank für den erholsamen und komfortablen Aufenthalt bei Ihnen in der „Fresenborg“! Es war ja wie zu Hause. Genossen haben wir auch das Frühstück jeden Morgen auf der schönen Terrasse. Das Wetter hat es gut gemeint mit uns, wir hatten schöne Tage am Meer. Reichlich regionalgeschichtlicher Lesestoff hat die schöne eiderstädtische Landschaft mit zusätzlichem Leben erfüllt. 

 

Vielen Dank auch für Ihre liebevolle „Notfallbetreuung“ bei unserer Ankunft!

Wir haben uns bei Ihnen sehr wohl gefühlt und wünschen Ihnen alles Gute.

 

Passen Sie auf sich auf und immer „sutsche piano“!

 

Viele Grüße von Gösta Nissen und Kornelia Wieske

 

den 30. Juli 2016

 



Befallen vom Nordsee-Virus, einer recht angenehmen Sucht,

Liebe Frau Precht,

 

neben dem imposanten Strand von SPO 

hat uns am meisten Ihre perfekte Ferienwohnung beeindruckt. 

Fünf Sterne!

Da wir zum ersten Mal in dieser Gegend waren, 

und deshalb unentwegt unterwegs, hatten wir wenig Berührung.

Und trotzdem konnten wir Ihre Herzlichkeit förmlich spüren. Danke! 

Sie sind ein Geheimtipp für unseren Freundeskreis.

 

Alle guten Wünsche für Sie zurücklassend,

 

Sylvia und Dieter Dubois / Augsburg







Zum Urlaub aus dem Schwabenland
nach St. Peter-Ording an den Nordseestrand.

In der "Fresenborg" eine tolle Wohnung
sowie Sonne, Wind und Strand für die Erholung,
ließen uns die Zeit hier genießen
nach 2 Wochen wir wieder heimwärts müssen.
Viel Lamm und viel Fisch,
dazu Gemüse und Salate – immer frisch –
auch unser Magen wurde hier verwöhnt.
An das gesunde Essen man sich gern gewöhnt.
War der Wind zu stark am Wasser,
sonnten wir uns im Strandkorb auf der Terrasse.
Wohlgefühlt haben wir uns in der "Fresenborg"
dazu noch Vanillesoße und Rhabarberkompott
das war super – das war flott.

Sabine und Volker Eberspächer

 

Liebe Frau Precht,

für uns war dieser,
wenn auch kurze Urlaub,
mit einem Wort:
"wie nach Hause kommen."

Danke für die gemütliche Umgebung
und liebevolle Gastfreundlichkeit.

Gisela und Uwe Ebert

 

Auch das ist Kunst,
ist Gottes Gnade,
aus ein paar sonnenhellen Tagen,
sich so viel Licht ums Herz zu tragen,
dass, wenn der Sommer längst verweht,
das Leuchten immer noch besteht.
In diesem Sinne danke für Ihre freundliche Aufnahme.
Wir hatten bei Ihnen einen sehr schönen und ausgesprochen erholsamen Urlaub.

 

Gisela & Uwe Ebert

 

 

"Mittlerer Urlaub" in diesem Jahr in der "Fresenborg".
Das soll nichts über die Qualität aussagen.
1. Urlaub: Ostern
2. Urlaub: Sommer
3. Urlaub: Herbst

Wir haben schon so oft etwas in das Gästebuch geschrieben
und uns entschieden: dieses Jahr nur einmal!

Alle Wetter haben wir erlebt. Ostern was es manchmal wie Weihnachten, z. B. Schnee.
Jetzt im Sommer: viel Wind, angenehme Temperaturen, auch Regen und Gewitter.
Wie gesagt: alle Wetter.
Warten wir auf den Herbst.

Wir waren - wie immer - glücklich hier.
Wir freuen uns auf die nächsten Ferien und sagen Dank an Frau Precht
für den netten Empfang und die liebevolle Betreuung.

Bis bald.

Annemarie und Jürgen Eggert

 

Wir gratulieren Ihnen zu 5 Sternen.

F ür Komfort
Ü berraschungen
N euerungen
F eudale Terrasse

S ektchen im Kühlschrank
T orte
E in Pharisäer (oder zwei)
R eines Urlaubsvergnügen
N eue Nachrichten jeden Morgen (Zeitung)
E in weiterer Stern von uns

Danke sagen Ihnen, liebe Frau Precht,

Annemarie & Jürgen Eggert

 

Wieder einmal Herbsturlaub
in der "Fresenborg" bei Frau Precht.
In diesem Jahr haben wir "alle Wetter" erlebt:
Sturm, Regen, aber auch herrliche Sonne.
Die schönsten Tage nutzten wir
für Ausflüge in die Umgebung.
In der wunderschönen Wohnung
ließen wir oft unsere Seelen baumeln
und genossen einfach die zunehmende Erholung.
Wir haben hier ja schon so viel erlebt,
aber noch nie das Froschkonzert bei Vollmond.
Wir waren total beeindruckt und fasziniert

Im nächsten Sommer kommen wir wieder.
Wir danken Frau Precht für den herzlichen Empfang
und die liebevolle Betreuung.

Annemarie & Jürgen Eggert

Alle Superlative über die Ferienwohnung und
den Urlaubsort sind ganz oft erwähnt worden.

Eine Steigerung fällt uns nicht mehr ein.
Wir haben uns – wie immer –
sehr wohl gefühlt.
Das Wetter war schon fast zu schön.

Wir danken Ihnen, Frau Precht,
für Ihre liebevolle Betreuung
und freuen uns auf den nächsten Aufenthalt
bei Ihnen in den kommenden Herbstferien.

Ob dann noch alle 17 Frösche da sind?

Danke sagen Annemarie und Jürgen Eggert

 

Im Sommer haben wir ja bereits beschlossen,
die Herbstferien in der "Fresenborg zu verbringen.
Wir waren noch nie zwei Wochen in dieser Jahreszeit hier.

Aber wir haben uns bestens präpariert,
denn wir wussten. Sturm, Regen und
andere fürchterliche Naturkatastrophen werden uns erwarten.

Also: Mützen, Schals, Handschuhe,
dicke Pullover und Daunenjacken
mussten eingepackt werden.

Gedacht – getan!
Doch dann das:
Die warme Kleidung langweilte sich im Schrank,
denn wir hatten fast jeden Tag nur Sonne.

Unser Weltbild ist aus den Fugen geraten.
Wir lieben den Norden.
Mach weiter so, Petrus!

Tschüss bis zum nächsten Jahr sagen

Annemarie & Jürgen Eggert

In diesem Jahr haben wir unseren Sommerurlaub
regelrecht herbeigesehnt.
Die Arbeit und der Stress vorher
beanspruchten uns sehr.

Deshalb waren wir glücklich,
als wir alles wieder so schön
in der "Fresenborg" vorfanden.

Ein "Sektchen" stand im Kühlschrank.
Das passte wunderbar,
weil wir am Tag unserer Ankunft
unseren 33. Hochzeitstag hatten.

Die drei Wochen hier
haben wir einfach genossen,
uns entspannt, erholt und
die Seele baumeln lassen.

Seit 1985 kommen wir nach St. Peter
Und fühlen uns immer wohl,
vor allen Dingen in der "Fresenborg".

Wir danken Frau Precht
für die liebevolle Betreuung.
Im Herbst kommen wir gerne zurück.

Annemarie und Jürgen Eggert 


S
o nass!
O hne Sonne!
M üsst ihr an die See?
M itleidiges Lächeln.
E ine Fehlentscheidung – bestimmt!
R esignation! Doch dann:

2 Wochen nur Sonne,
0 Wolken,
0 Regen.
4 Dinge braucht der Urlauber:

- einen gut gelaunten Petrus
- -eine hervorragende Unterkunft
- -liebenswerte Gastgeber
- und im nächsten Jahr wieder
Urlaub in St. Peter-Ording.

Danke sagen


Annemarie & Jürgen Eggert

 

Gez wahn wir schon zum 5. oder 6. Male in dieser Wohnung. Dat is immer tofte. Dat sachtä auch mein Olle für mich. Anne Noortsee kannze wenixtens durchatmen; im Ruhrpott hälze dat im Sommer nich aus. Ja, hömma, da is dat zu schwül. Glaubse, wir kommen male wieder.

Boh wat is dat hier schön!

Annemarie und Jürgen Eggert
(im wirklichen Leben Hochdeutsche)

Ein wunderschöner Urlaub ist leider vorbei.
Das Wetter war einmalig.
Wir waren so faul wie nie zuvor.
Aber das haben wir gebraucht.
Wir sind jetzt erholt und voller Kraft.
Im Herbst kommen wir noch einmal.
Die "Fresenborg" zieht uns eben immer wieder an.

Herzlichen Dank für die liebevolle Aufnahme sagen
Annemarie und Jürgen Eggert

Wetter: wechselhaft
Wohnung: super
Appetit: stets riesig
Stimmung: ausgezeichnet
Wir haben uns hier sehr gut erholt – wie immer an der Nordsee.
Natürlich freuen wir uns schon auf unseren nächsten Urlaub in diesem hübschen Ort.

 

Annemarie und Jürgen Eggert


 



Sehr darauf gefreut
Oft davon geträumt
Meer sehen
Mal auch schlechtes Wetter ertragen
Erholen
Radierungen von E. Schiel gekauft
2 Stück
Oh, sehr schön
Ording auch
O"null" Lust, nach Hause zu fahren

Die "Fresenborg" ist immer wieder ein Paradies.
Danke sagen

Annemarie und Jürgen Eggert


Ferien pur
Regen? Was ist das?
Einmaliges Wetter
Sommer
Erholung
Natur
Baden
Ordinger Strand
Radeln
Gelungener Urlaub

Ein ganz herzliches "Danke schön" an die Familie Precht
für die liebe Betreuung. 


Annemarie und Jürgen Eggert

 

Warum fliegt ihr nicht mal nach Dubai?" -
werden wir oft gefragt.
Dubai? Das liegt doch weit südöstlich von Lübeck,
also nicht mehr in Schleswig-Holstein.

Was sollen wir denn da?
Es gibt dort zwar auch Sand,
aber keinen Regen,
keinen Teich mit Fröschen,
keinen Hasen Mümmel,
keinen Hund Tassilo und
keine "Fresenborg" mit so liebenswerten Gastgebern wie Frau Precht und Herrn Gauert.

Also: Vergesst Dubai!
Kommt lieber – wie wir –
zum x-ten Mal nach St. Peter-Ording und fühlt euch einfach wohl.
Nun ratet mal, wohin wir im nächsten Jahr fahren.
Na?
Natürlich nach St. Peter-Ording. 

Annemarie und Jürgen Eggert

 

Selten fiel uns der Abschied aus St. Peter-Ording so schwer.
Das Wetter war einmalig schön, und die vielen neuen Möbel in der Ferienwohnung gefallen uns sehr.
Uns fehlen fast die Worte für die Gefühle, die uns nach diesen drei Wochen bewegen.

Wir sagen Dank an Frau Precht für die liebevolle Betreuung.
Im nächsten Jahr kommen wir gewiss wieder. 

Annemarie & Jürgen Eggert



Wir haben hier einen sehr schönen Urlaub verbracht mit vielen ausgedehnten Strandwanderungen (2 – 3 Std.) und Ausflügen in die nähere Umgebung bei überwiegend gutem Wetter.
Unsere gut ausgestattete Ferienwohnung in der "Fresenborg" bot die Möglichkeit, uns nach diesen "Anstrengungen" auszuruhen.
Dafür vielen Dank an unsere Gastgeber.
Ansonsten halten wir es mit Churchill, der sagte:
"Es ist nützlich dem Leib etwas zu bieten, damit die Seele Lust hat, in ihm zu wohnen."

Helga und Werner Ehmanns

Obwohl das Wetter in diesem Jahr nicht so gut war, hat es unserer Erholung,
dank der komfortablen Wohnung, nicht schaden können.

Die Vogelfielfalt in Ihrem Garten hat uns schon bei den letzten Besuchen hier erfreut.
In diesem Jahr kam noch ein Wildentenpärchen dazu,
das nach ihrem Eintreffen am Teich erstmal energisch an die Terrassentür klopfte
und uns dann mit ihren Vorführungen, z. B. baden, Federkleid putzen etc. erfreute.

Für eine willkommene Abwechslung im Speiseplan hat dann das Restaurant "Gambrinus" gesorgt.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Helga und Werner Ehmanns

Zwei Wochen Sonne,
und das zu Ostern.
Herrlich!
Wir sind förmlich zu Strandläufern geworden,
und das mit Vergnügen.

Wie immer haben wir uns in der "Fresenborg" sehr wohlgefühlt.

 

Helga + Werner Ehmanns




Schöne und erholsame Urlaubstage haben wir bei Familie Precht in St. Peter-Ording verbracht.
Gutes Essen bei "Wendt´s" im Dorf,
ausgiebige Fahrradtouren,
mal stürmisch -
mal sonnig –
einfach erholsam!!!
Wir kommen wieder.

Bernd und Brunhilde Emmerich




Man sagt: Zu Hause ist es doch am schönsten,
wir haben uns hier in der "Fresenborg" wie zu Hause gefühlt.

 

Marlies und Ortwin Engelsdelk




Liebe Frau Precht, wir waren das 1. Mal in SPO. 
Unsre Erwartungen an diesen Urlaub wurden noch übertroffen. 
Bei herrlichem Wetter konnten wir wunderschöne Ausflüge unternehmen. 
Ganz besonders genossen wir die Spaziergänge am kilometerlangen Sandstrand (Sonnenuntergänge inbegriffen). 
Abends genossen wir die gemütliche Wohnung, die zu Recht 5 Sterne verdient. 

Frau Precht ist eine wunderbare Gastgeberin. 
Durch ihre herzliche Art fühlt man sich sofort wohl. 
Der Nachmittag mit Pharisäer und Kuchen hat uns viel Freude bereitet.
Wir hoffen, dass Sie, Frau Precht, bei guter Gesundheit noch viele liebe Gäste begrüßen dürfen.

Margot und Georg Englert aus Karlsruhe







Liebe Frau Precht,

 

es war sehr schön bei Ihnen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Der Zeitungsservice war super!

Wir wollen gerne wiederkommen.

 

Danke für Alles.

Liebe Grüße aus dem Vogtland

 

Klaus & Sylvina Eniglein

 


Liebe Ingeborg,
nun kennen wir uns schon weit mehr als 40 Jahr!
Erst jetzt haben wir es geschafft, zu Dir zu kommen. Wunderbar!
Gerade im Winter gefällt uns die Nordsee,
nun auch hier in St. Peter-Ording,
da möchten wir nirgendwo anders hin!
Drum plane uns für´s nächste Jahr wieder ein,
wollen gern wieder Gäste in Deinem wunderschönen Hause sein..
Danke für die liebe Aufnahme

Sigrid & Hilko Finke


  

Das Haus "Fresenborg" + St. Peter-Ording wie auch die wunderschöne Umgebung haben unsere Erwartungen weit übertroffen.
Wir bedanken uns recht herzlich und würden uns freuen hier wieder einmal Urlaub machen zu dürfen.

 

Mit den besten Wünschen für die Zukunft
Angela Märtens und Jens Fleischkocher 

 

 

 

Wir haben hier zwei wunderbar erholsame Wochen verbracht. Petrus hat es gut gemeint!
Auch in unserer Unterkunft in der "Fresenborg" haben wir uns sehr wohlgefühlt – es fehlte nichts!

 

G. + G. Fricke




Liebe Frau Precht,
nachdem ich/wir das Gästebuch gelesen haben,
habe ich/wir überlegt, was schreibe ich bzw. wir!
Ihre Feriengäste haben bereits alles erwähnt,
was ich/wir Ihnen mitteilen wollten.

Trotzdem glauben ich/wir,
auch wenn es zum wiederholstem Mal ist,
dass die liebevolle Gestaltung der Fresenborg,
in der es an nichts fehlte,
immer wieder erwähnen darf.

Vor allen Dingen möchten wir uns für die liebenswerte Gastfreundlichkeit
und den Nachmittag bei Kuchen und Pharisäer bedanken.
Auch wenn der Nachmittag ein bisschen länger gedauert hat,
da, bei so einer lieben Gastgeberin,
die Zeit wie im Fluge vergeht.

Nur eins hat sich bei unserem Aufenthalt in St.Peter-Ording
nicht von seiner schönsten Seite gezeigt, das Wetter!

Nach mehrmaligem Aufenthalt
und diesmal zu einem anderen Zeitpunkt,
haben wir gehofft, dass die Sonnentage überwiegen.
Leider nein!!

Mal sehen, irgendwann werden wir wieder einen Versuch starten
und die Wohlfühloase "Fresenborg" aufsuchen.

Vielen Dank für die herzliche Aufnahme Frau Precht sagen Ihnen

Karin Frommann & Karl-Heinz Uhlein




Nach 4maligem Urlaub an der Nordsee in Sommermonaten,
wollten wir das schöne Land auch mal im Winter erleben.
So landeten wir zum 1. Mal in der "Fresenborg" bei Familie Precht!
Von dieser schönen Unterkunft starteten wir unsere täglichen Ausflüge.
Wir müssen sagen, dass die Nordsee auch im Winter ihren besonderen Reiz hat.
Wir werden bestimmt nicht zum letzten Mal im Winter an diesem herrlichen Ort unseren Urlaub verbringen.

Auf ein Wiedersehen und schöne Grüße an Familie Precht

 

von den Tübingern-Bodelshäusern Pia, Beate + Burkhard



Liebe Ingeborg,
nach 7 wunderschönen sonnigen und erholsamen Urlaubstagen in der "Fresenborg" müssen wir nun leider Abschied nehmen.
Wir haben uns in Deinem schönen Haus pudelwohl gefühlt und es hat uns hier an nichts gefehlt.
Vom Bademantel bis zur Wärmflasche war einfach alles da!
Deine wunderschöne Terrasse mit Strandkorb und dem Blick auf den Teich haben zur Erholung beigetragen.
Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen, vielleicht auch mal bei uns in Maintal.

Alles Liebe und Gute wünschen Dir 

Renate & Silke


Ich spare gern,

aber nicht am Luxus!

                                        (Oskar Wilde)

Zwei Wochen haben wir verbracht in diesem luxuriösen Ferienhaus, rundum versorgt und dazu noch verwöhnt von der lieben Frau Precht mit Pharisäer und feinen Torten.
So werden wir St. Peter-Ording, das Seebad, in guter Erinnerung behalten, auch wenn das Meer sich oft weit von uns zurückgezogen hatte.

Mit allen guten Wünschen

Ihre Elsbeth Lösken & Wolfgang Lang-Lösken

Sonne, leicht stürmisch und etwas Regen,
was will man mehr noch an der Nordsee.
Wir haben schöne und erholsame drei Wochen hier im Hause der Frau Precht verlebt und kommen bestimmt wieder.

Darauf freuen sich schon heute

Hermann und Marianne Laubach

Wir sind von Böhl in der Pfalz beinahe nach SPO Böhl gefahren. Aber zum Glück hatte Frau Precht in der "Fresenborg" frei. So konnten wir uns 3 Wochen lang in der gemütlichen Wohnung erholen. Nach einer herzlichen Begrüßung musste sie uns wieder verlassen. So waren wir alleine im Haus. Aber Frau Lindemann "die Perle" hat sich sehr lieb um uns gekümmert. Wir konnten sie anrufen und bekamen immer freundlich Auskunft. Vielen, vielen Dank!

Das Wetter hat uns alles geboten. Gewitter, Wind, Regen, Sturm, Flut (das erste Zucken der Nordsee), Nebel und die letzte Woche brachte uns das Hoch "Ute" viel Sonne.
Viel zu schnell verging die Zeit. Wir sagen nochmals vielen Dank und

"Auf Wiedersehen!"
Gertrud & Walter Lorch



Liebe Frau Precht,
wir haben alles sehr gut angetroffen, und uns sehr wohl gefühlt.
Wir hatten Sonnenschein und Regen. Für einen späteren Urlaub werden wir uns bestimmt noch mal bei Ihnen melden.

Herzliche Grüße von
N. + I. Lübke



Zum Abschied: Herzlichen Dank!

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und es hat uns an nichts gefehlt in Ihrer sehr schönen und reichlich ausgestatteten Ferienwohnung in der "Fresenborg", die ja eigentlich eine Doppelhaushälfte ist.

Den festen weiten Sandstrand, diese endlose Laufpiste, haben wir von Tag zu Tag besser zu schätzen gewußt. Das hatte Erholungswert. Und dann nach langen Strandwanderungen vom Gegen- oder Seitenwind erfrischt und durchgepustet in die anheimelnde Wohnung zurückzukommen, war eine Wohltat.
Wir kommen gerne wieder!

Ihre Regine & Kurt Lückel



Wir haben hier 2 wunderschöne Wochen verlebt.
Das Wetter spielte ganz gut mit. Wenn es geregnet hat,
dann meistens nur in der Nacht.
Die Wohnung ist superschön und wir haben uns hier sehr
wohlgefühlt und werden bestimmt noch einmal wieder kommen.

Danke an Familie Precht von

Rolf Kausträter aus Dorsten und Birgit Maluck.



 

Sankt Peter-Ording war schon über Jahre unser Ziel.
Was wir hier in der "Fresenborg" bei Familie Precht fanden,
war das Pünktchen auf dem "i".

Bis bald,

 Familie Marschalleck


Der Zufall brachte uns an diesen schönen Ort,
doch leider müssen wir schon bald wieder fort.
Wir haben die Tage hier sehr genossen,
die Luft, die Sonne, den Wind und
die gemütliche "Fresenborg".

Rita und Uwe Martschink aus Sulingen,
wo die Lloyd Schuhe und der Bullenschluck herkommen.

Hochzeitsreise – 40jährige Hochzeit

  • in ruhiger "Fresenborg" gut geschlafen
  • in "Wendt´s gode Döns" vorzüglich gespeist
  • im Schützenhaus zur Musik der "Gamma Band" getanzt
  • Orkan an der Norseeküste vor St. Peter-Ording – ein nasser Fuß!
  • Gang zum Westerhever Leuchtturm bei Sturm
  • Pharisäertime und Tapasessen mit Ingeborg

Marlene & Hans





Liebe Ingeborg,

 

wir haben uns wieder sehr wohl gefühlt in Deiner 5-Sterne-Wohnung. 

Du hattest diesmal auch einen sehr guten Draht zu Petrus -

 in Süddeutschland Land unter, aber hier zu 2/3 Sonne pur. 

So wünscht man sich den Urlaub.

Die rauhe Nordseeluft ist vor allem für Brigitte pure Medizin.

Deshalb haben wir für 2017 schon wieder vorgebucht.

 

Dir wünschen wir schnelle Genesung.

 

Brigitte & Hermann Meyer

Filderstadt

 


Liebe Ingeborg,

die "rauhe Nordsee" hat dieses Jahr im Mai ihrem Namen alle Ehre gemacht.
Das Thermometer hat sich an 15° angeklammert.
Aber es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung!
Dafür haben wir wieder Deine schöne Wohnung genossen
und die Spielabende mit Dir - und Du hast ein neues Spiel gelernt - Canasta.
Wir wünschen Dir und Deiner Familie alles gute.

Bis nächstes Jahr!

Brigitte & Hermann aus Filderstadt

Liebe Ingeborg,

nach 1 Jahr Pause durften wir wieder in Deiner schönen "Fresenborg" sein.
Wir haben alles genossen, die gute Luft, das stürmische Wetter, 
die einheimischen Produkte (Ehepaar Hansen) und vor allem Deine Gastfreundschaft.
Ein Teil davon nehmen wir nach Hause 
und erinnern uns immer an den schönen Aufenthalt an der Nordsee.

Dir und Philipp wünschen wir Glück, Erfolg und Gesundheit.

Brigitte und Hermann Meyer
Filderstadt

Liebe Ingeborg,

die drei Wochen bei Dir sind wieder viel zu schnell vergangen.
Dank Deiner liebevollen Betreuung haben wir die Zeit
auf Eiderstedt wieder sehr genossen.
Der Abend auf Fleudenberg bei Ehepaar Hansen war wieder ein Genuss.
Eiderstedt hat schon gute Produkte zu bieten.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Dir wünschen wir weniger Stress und Gesundheit.


Brigitte & Hermann Meyer


Liebe Ingeborg,

das "Aprilwetter" hat uns auf der Fahrt nach Norden begleitet.
Doch als wir in der "Fresenborg" ankamen schien die Sonne -
dank Deiner herzlichen Begrüßung und der tollen Wohnung
in der uns eine vertraute Umgebung empfing.

Dieses Jahr haben wir wieder viele neue Dinge über Eiderstedt kennen lernen dürfen.
Der Besuch bei Ehepaar Hansen und der Genuss von einheimischen Produkten war super!

Wir wünschen Dir weiterhin liebe und nette Gäste!


Brigitte und Hermann Meyer/Filderstadt

Liebe Ingeborg,

nach einer Woche Hausboot auf der Havel/Müritz
sind wir in Deiner 5-Sterne-Ferienwohnung gelandet - unser "zweites Zuhause".
Ja, wir fühlen uns wirklich wie zu Haus.e
Die Wohnung ist einfach perfekt, geräumig und gut ausgestattet.
Wir kommen bestimmt wieder!

Diesmal haben wir das Koog-Café besucht, ca. 3,5 km nach dem Eidersperrwerk auf der linken Seite. Dort gibt es lecker Kuchen, selbst gebacken. Daneben ist ein Hofladen mit Obst, Gemüse und sonstigen Leckereien. Lohnt sich.

Alles Gute und immer liebe Gäste


Brigitte & Hermann Meyer, Filderstadt

Liebe Frau Precht,

nach 3 Jahren Urlaub auf hoher See
sind wir wieder an Land gegangen in die "Fresenborg".
Diese hat sich seit unserem letzten Besuch positiv verändert
und hat den 5. Stern wohlverdient.
Sie, Frau Precht, sind immer noch die charmante, freundliche
und liebenswerte Gastgeberin.
Die 3 Wochen sind vergangen wie im Flug.
Auch mit dem Wetter hatten wir Glück,
denn der Seewind hat uns die dunklen Wolken fern gehalten.
Wenn der Wind zu stark wurde,
haben wir uns im Strandkorb auf der Terrasse "verkrochen".
Wir kommen gerne wieder.


Brigitte & Hermann Meyer

Vom schönen Schwabenland
kamen wir an den Nordsee-Strand.
Nicht zum ersten Mal, aber diesmal haben wir uns sehr wohl gefühlt in der perfekt eingerichteten Wohnung; fast wie zu Hause. Deshalb ein ganz besonderer Dank an Frau Precht, die die Wohnung mit viel Liebe zum Detail und Einfühlungsvermögen eingerichtet hat. Darüber hinaus ist alles bestens organisiert, trotz der mehrfachen beruflichen und privaten Belastung.
Ganz besonders gefreut haben wir uns, dass wir unsere Enkeltochter Annina in diesem Buch gefunden haben – 25.07.1994! Inzwischen ist sie schon 7 Jahre jung und kam vor einigenTagen in die Schule.

Auf ein Wiedersehen
Brigitte & Hermann Meyer

Liebe Frau Precht,

wir haben uns in der "Fresenborg" wieder sehr, sehr wohl gefühlt und gut erholt. Hinzu kam, dass Petrus es sehr gut mit uns gemeint hat – der Altweibersommer" war herrlich. Er hat jeden Tag zu einer ausgiebigen Fahrradtour eingeladen, sehr oft gegen den Wind!
Die neuen Möbel in der Wohnung sind mit sehr viel Geschmack ausgesucht, wie alles andere auch. Selbst an alltägliche Kleinigkeiten haben sie gedacht.
Ganz besonders bedanken wir uns für Ihre freundliche Betreuung, eine Wohltat in der so hektischen und unpersönlichen Welt. Wir kommen nächstes Jahr wieder.

Brigitte & Hermann Meyer

 

Liebe Ingeborg,

 

schon wieder ist der Urlaub in Deiner 5-Sterne-Wohnung zu Ende. 

Du hast uns wieder sehr verwöhnt, sodass wir uns sehr gut erholt haben. 

Die täglichen Spaziergänge am Meer sind sehr gesund, 

da kann man richtig Salzluft tanken.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. 

Dir alles Gute.

 

Brigitte & Hermann Meyer

Filderstadt / Stuttgart






In St. Peter ist es herrlich, hab´ ich recht?
Man erholt sich prima bei dieser Luft!
Das Meer hat eben seinen eigenen Duft!
In der "Fresenborg" fühlt man sich eben wohl,
und das ist kein Kohl!
Dafür vielen Dank an Familie Precht!

Birgit Meyer, Ingrid Jessen + Dennis



Im November 06 zu zweit noch hier,
doch leider dieses Mal nicht mehr.
Gott hat anderes gewollt,
doch jetzt ist lang genug geschmollt.

In der "Fresenborg" fühl ich mich wohl,
von Ihnen, Frau Precht, nett betreut - einfach toll.
Wohlfühlen und Entspannen - besser geht es nicht,
hier in SPO ist die "Fresenborg" Pflicht.

Drum kurz und bündig - hier ist`s schön,
muss nirgend woanders hin mehr geh`n.
Hoffentlich klappt Urlaub auch nächstes Jahr,
dann weiß ich schon, wohin ich fahr.

Liebe Frau Precht,
vielen Dank für alles und nur Gutes für die Zukunft
sagt und wünscht Ihnen


Heribert Mohr

Über´s Internet sind wir auf die "Fresenborg" gestossen.
Man sagt ja im Allgemeinen: Der erste Eindruck ist der Beste.
Aber hier bei Ihnen wurde der erste Eindruck bei weitem übertroffen.
Wir haben uns von der ersten Minute an in Ihrer Ferienwohnung
sehr wohl gefühlt.

Wir danken Ihnen für die schöne Zeit,
die bei uns mit Regen, Sturm und Sonnenschein
echtes Nordsee-Feeling aufkommen ließ.

Wir kommen sehr gerne wieder und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!

Petra & Heribert Mohr

 

Wo sind wir?

location

Die "Fresenborg" im Ortsteil Ording - nur wenige Gehminuten vom Bahnhof, dem Strand und dem Badzentrum entfernt.

Nordische Rezepte

Eine Sammlung von Rezepten aus der FRESENBORG...

top